Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Felix Apfel am 09. September 2013
2026 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Open Government Partnerschip ohne Deutschland

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde Ihnen gerne eine Frage zum Open Government Partnership (OGP) stellen.

Beim OGP handelt es sich um eine internationale Initiative zur Öffnung politischer Prozesse hin zu mehr Bürgerbeteiligung. Damit lassen sich eine höhere Transparenz politischer Entscheidungen sowie die Verringerung von Politikverdrossenheit und Korruption erreichen. Deutschland ist bisher nicht Teil dieser Initiative und die Medien behandeln das Thema höchstens randläufig. Weitere Informationen finden Sie Online unter: http://opengovpartnership.de/ und http://www.opengovpartnership.org/.

Meine Frage lautet deshalb: Aus welchen Gründen ist Deutschland dem OGP bisher nicht beigetreten und ist der Beitritt bei ähnlichen Machtverhältnissen in der kommenden Legislaturperiode wahrscheinlich?

Ich freue mich auf Ihre Antwort vor allem in Hinblick auf die bevorstehende Wahl.

Mit freundlichen Grüßen,

Felix Teitscheid