Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ruslan Alyiev am 20. Januar 2017
1957 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Probleme mit der Freiheit

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass nicht alle Menschen die Freiheit in Deutschland genießen können. Ich wohne in Deutschland seit zehn Jahren, mache gerade Abitur und meine Freiheit ist dennoch beschränkt, weil ich keinen eigenen Pass bekomme, obwohl ich schon einen vorläufigen Deutschen Pass hatte. Reisen in andere EU-Länder ist leider auch nicht möglich und der versuch eine Gewerbe anzumelden scheitert ebenfalls, weil mein Aufenthaltstitel es nicht zulässt. Ich vermute mal, so geht es vielen Menschen hier in Deutschland, man will freiwillig Steuern zahlen und der Staat verbietet es einem, dann beschweren sich die Leute, dass die Ausländer Harz4 beziehen.

Ich würde Sie bitten dagegen etwas zutun, denn mit Freiheit und Demokratie hat dies überhaupt nichts zutun, obwohl es jedem Menschen hier in Deutschland zusteht.

Mit freundlichen Grüßen,
Ruslan Aliyev