Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortet das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Die Fragen auf www.direktzurkanzlerin.de werden noch bis Montag, den 30. April 2018, beantwortet. Danach können Sie keinen neuen Beiträge und Kommentare mehr verfassen. Bis dahin eingegangene Beiträge, Antworten und Kommentare werden für Sie weiterhin einsehbar sein.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Archiviert
Autor Kati Werner am 12. Dezember 2007
4270 Leser · 379 Stimmen (-60 / +319) · 0 Kommentare

Außenpolitik

Russland und der KSE-Vertrag

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

gerade wurde bekannt, dass Russland den KSE-Vertrag (Konventionelle Streitkräfte in Europa) aussetzt. Dieser Rüstungskontrollvertrag wurde von den Staaten des sich auflösenden Warschauer Paktes und der NATO 1990 unterschrieben und enthielt Abkommen zu drastischen Reduzierungen von Waffensystemen.

Welche Auswirkungen wird dieser einseitige Schritt Russlands auf Ihre auswärtigen Beziehungen haben?

Es würde mich freuen, wenn Sie mir diese Frage schnell beantworten könnten.

Ihre K. Werner

+259

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.