Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor H. Martens-Scholz am 04. März 2010
4212 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Turnaround zu einer CO2 armen Weltwirtschaft

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

ich finde Ihre Ziele für eine Vorreiterrolle Deutschlands und der EU in der Klimadebatte hervorragend. Dennoch hat Kopenhagen gezeigt, dass die Weltgemeinschaft noch nicht den Ernst der Lage erkannt hat und beherzt an einem Turnaround arbeitet.

Ich sehe bei der aktuellen Konzeption der Klimapolitik die Problematik, dass sich besonders die aufstrebenden BRIC-Staaten nicht auf Klimaziele mit uns einigen werden, die Ihnen keine ausreichende Perspektive zum Erhalt ihres enormen Wirtschaftswachstums bieten.
Deshalb habe ich eine Petition in den Petitionsausschuss des Bundestages eingebracht, die vorschlägt, dass die Bundesregierung, die von uns erarbeitete Schumpeter Agenda für einen nachhaltigen globalen Turnaround zur Grundlage ihrer Klima- und Wirtschaftspolitik macht. Diese Petition wird z.Z. vom Petitionsausschuss geprüft.

Die Schumpeter Agenda schlägt vor, ein globales ziviles Hochtechnologieprojekt im Bereich Raumfahrt (bemannter Marsflug) als Motor für eine CO2 arme Weltwirtschaft zu initiieren. Analog zum Apolloprogramm könnte dieses Projekt mit einem Volumen von 5-10 Billionen EUR in den kommenden Dekade einen langfristigen, nachhaltigen und politisch steuerbaren Konjunkturimpuls in die Weltwirtschaft leiten. Teilnahmebedingung für die einzelnen Länder wäre die Einhaltung von klaren Klimaschutzzielen.

Weitere Informationen (englisch) sowie die vollständige Wettbewerbsschrift zum Schumpeter Award (deutsch) mit dem entsprechenden Turnaroundszenario finden Sie unter www.intenshens100pro.org als Download.

Die Initiative ist mit der von Vattenfall AB initiierten Initiative Combat Climate Change assoziiert und richtet sich primär an Entscheider und Führungskräfte aus Wirtschaft und Politik.

Meine konkrete Frage an Sie:

Wäre es Ihnen möglich die Schumpeter Agenda mit den Kabinettskollegen zu diskutieren und ggf. eine gemeinsame Informationsveranstaltung durchzuführen, z. B. in Ergänzung zum Bonner Klimagifpel?

Dies könnte der deutschen Klimapolitik eine ganz neue Perspektive und Schlagkraft geben.

Mit herzlichen Grüßenn aus München

Heiko Martens-Scholz