Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Sascha Hanson am 04. Oktober 2017
1924 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Wird es jemals Weltfrieden geben?

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

wird es jemals Weltfrieden geben?

Ich glaube nein!

Die Länder auf einem Kontinent zum Beispiel Europa
versuchen die Politik des anderen zu Respektieren. . Deswegen finde ich die EU ja so toll.
Wenn ich Länderpolitik vereinfacht verstehe? Damit ist ja eine Idee WIR ZUSAMMENHALT GEMEINSCHAFT

Da ich dafür bin muss ich auch akzeptieren das es ein BREXIT gab.Das waren die Bedürfnisse zu diesem Zeitpunkt dieses Landes. Jedenfalls die Mehrheit. Deswegen fand ich es gut das Europa mit der Türkei kommuniziert hat und in Erwägung zieht mit ins Boot zu holen. Ich LIEBE Türkei, auch wenn ich noch nicht dort war. Kenne das Land nur aus TV. Und aus meiner Erfahrung sind da tolle Menschen dabei. Und ich habe die Einstellung das ALLE Menschen toll sind. Aber durch ihr Verhalten bewerte. Wenn ich aber NEGATIV denken würde dann würde ich natürlich NIX mit denen zu tun haben wollen, was ja an meinen Erfahrungen liegen könnte. Und manchmal könnte es sein das meine Bedürfnisse einfach nicht gestillt sind.EU hat Regeln. Das ist auch gut.

Kommunizieren in Europa alle miteinander? Ja oder? Ich hoffe es zumindest - kenne mich ja in Europapolitik nicht so aus.

Ich bin für Frieden, Salam, Assalam, an,Piece, rauha, Paix, irini, shalom, shanti, Pace, heiwa, Pyonghwa, (Ibo) udo Taika, inch tajwan,vrede, Fred, salh, Pokoj Paz, pace, Mir mier baris beke hoa binh,

Und alle anderen Sprachen die diesen übersetzen

Toll das Deutschland für Frieden ist
-aber auch nur meine Meinung

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Christian Adrion
    am 04. Oktober 2017
    1.

    Es war noch nie das Ziel des Kapitalismus Weltfrieden zu erreichen. Es ging noch nie um Menschenreechte, sondern stets um Schürfrechte. So war es in Afghanistan, Irak, Libyen, Ukraine oder Syrien. Da werden auch ganz schnell mal übelste Verbrecher zu Aktivisten gemacht, wie Al Nusra und Konsorten. So lange man mit Feuerwaffen, Panzern und Bomben Milliarden verdient, so lange wird es Krieg geben. Glauben Sie mir ich bin ganz bestimmt kein Linker.

  2. Autor Johannes Wollbold
    am 07. Oktober 2017
    2.

    Erste Schritte: http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/dem-un-vertrag-...

    Jetzt da ICAN den Friedensnobelpreis bekommen hat, sollte ein Beitritt zum Atomwaffenverbotsvertrag in den Koalitionsvertrag. Damit Verschrottung der US/D-Bomben, wie schon im Koalitionsvertrag 2009 "angedacht". Wir brauchen neue Impulse!

  3. Autor Sascha Hanson
    am 07. Oktober 2017
    3.

    Oh, das ist mir etwas zuviel. Ich muss mich erstmal um mich kümmern und mir das nötige wissen über mein Recht bzw Pflichten machen.... hab gemerkt da habert es noch gewaltig

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.