Das Projekt direktzu® Markus Lewe ist abgeschlossen; auf dieser Seite sind die direktzu®-Antworten dokumentiert. Sie erreichen OB Lewe weiterhin per E-Mail. Alternativ zu direktzu® hat die Stadt Münster verschiedene Online-Kommunikations- kanäle und E-Government-Dienste aufgebaut.

Archiviert
Autor Helmut Peters am 22. Juni 2011
3500 Leser · 5 Stimmen (-4 / +1)

Planen und Bauen

Meine Mitteilung an das Tiefbauamt vom 12.05.2011

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lewe,

jedes Jahr freue ich mich über Ihren Gruß zum Jahreswechsel, den ich als Träger der 'Münsternadel' und der Bundesverdienstmedaille erhalte und gerne mit gleichen Grüßen und Wünschen beantworte.Ich habe nun die Frage, ob es meiner Verantwortung für das Wohlergehen meiner Mitbürger entspricht, wenn ich das Tiefbauamt der Stadt auf eine Gefahrenstelle im Bereich des Bürgersteigs vor unsrer Haustür an der Schleswiger/Flensburger Straße per E-Mail vom 12 Mai 2011 aufmerksam gemacht habe. Mir kommen in dieser Hinsicht inzwischen Zweifel, da ich keinelei Reaktion auf meinen Hinweis erfahre. Weder bekomme ich die Bestätigung meiner Eingabe, noch ändert sich an der genannten Gefahrenstelle etwas. Vielleicht schätzt man meine Sorge als unbegründet ein, obschon ich täglich sehe, dass viele ältere Menschen, die die Stelle passieren, sich besonders in Acht nehmen müssen.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Helmut Peters,
Ehrenvorsitzender des Arbeitskreises Ostviertel (Bennohaus)

-3

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.