Das Projekt direktzu® Markus Lewe ist abgeschlossen; auf dieser Seite sind die direktzu®-Antworten dokumentiert. Sie erreichen OB Lewe weiterhin per E-Mail. Alternativ zu direktzu® hat die Stadt Münster verschiedene Online-Kommunikations- kanäle und E-Government-Dienste aufgebaut.

Archiviert
Autor J. Schmiedeshoff am 16. Juli 2012
2490 Leser · 5 Stimmen (-2 / +3)

Mobilität und Verkehr

Nutzung von Verkehrsflächen durch Radfahrer und Fußgänger und Radfahrer in Folge von Baumaßnahmen

Sehr geehrter Herr Lewe,

auf Grund von Bauarbeiten an der Warendorfer Straße (,wobei dies ein generelles Problem bei Straßenbaumaßnahmen ist,) wurde kürzlich der Bürgersteig im Bereich vor der Einmündung der Dechaneistraße stadtauswärts auch zum Fahrradweg erklärt.
Eine sehr gute Freundin, die Mutter von zwei kleinen Kindern ist, wohnt in dem Bereich und hat dadurch riesige Probleme und ist mehrfach nur sehr knapp an einem Unfall vorbei gekommen, da sie schon beim Heraustreten aus der Haustür von Radfahrern, die trotz der sehr geringen Breite des zur Verfügung stehenden Bereichs dort viel zu schnell fahren, fast an- bzw. umgefahren wurde.
Können Sie etwas dafür tun, dass soclhe Gefahrenstellen zukünftig nicht mehr durch Straßenbaumaßnahmen entstehen, indem entweder dort "Radfahrer absteigen!"-Schilder aufgestellt werden (, woran diese sich vermutlich in der Regel nicht halten werden,) oder der Radverkehr am Rand der Fahrbahn geführt wird?

Mit freundlichen Grüßen!

+1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.