Das Projekt direktzu® Markus Lewe ist abgeschlossen; auf dieser Seite sind die direktzu®-Antworten dokumentiert. Sie erreichen OB Lewe weiterhin per E-Mail. Alternativ zu direktzu® hat die Stadt Münster verschiedene Online-Kommunikations- kanäle und E-Government-Dienste aufgebaut.

Beantwortet
Autor Gero Gonser am 25. November 2010
2066 Leser · 6 Stimmen (-0 / +6)

Mobilität und Verkehr

Umweltzone

Sehr geehrter Herr Lewe,

wie haben sich die Luftwerte in Muenster nach Einfuehrung der Umweltzone veraendert?

Mit freundlichem Gruss

Gero Gonser

+6

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Markus Lewe am 21. Dezember 2010
Markus Lewe

Sehr geehrter Herr Gonser,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider liegen die Immissionsbelastungen für die Messstation Weseler Straße für das Jahr 2010 noch nicht abschließend vor. Ein Vergleich mit dem Vorjahr ist derzeit deshalb noch nicht möglich.
Für eine wissenschaftlich fundierte Bewertung der Wirksamkeit der Zone müssen deutlich längere Zeiträume beobachtet werden. Ein Jahr – die Umweltzone wurde in Münster am 1. Januar 2010 eingeführt – ist dafür schlicht und einfach zu kurz.

Laut Auskunft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Amt für Grünflächen und Umweltschutz liegen die Werte aber voraussichtlich im Bereich des Vorjahres: Die Grenzwerte für Feinstaub werden sicher eingehalten und bei Stickstoffdioxid wird der Grenzwert für das Jahresmittel weiterhin überschritten. Sie fragen sich nun sicherlich, was dann die Einführung der Umweltzone gebracht hat? Wir müssen in diesem Zusammenhang bedenken, dass die Luftwerte nicht nur von der Einführung bestimmter Maßnahmen wie der Umweltzone abhängen, sondern auch von der Witterung stark beeinflusst werden. Ein Beispiel: Obwohl zu diesem Zeitpunkt nur wenige der Maßnahmen des Luftreinhalteplanes gegriffen haben, wurden 2009 nur noch 22 Überschreitungen der Tagesmittelwerte für Feinstaub gemessen. Im Vorjahr waren es noch 38 Überschreitungen. Ähnlich ist die Tendenz für den Luftschadstoff Stickstoffdioxid.

Bundesweit gibt es bereits Ergebnisse zur Wirksamkeit der Umweltzonen: Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) kommt nach der Auswertung ausgesuchter Messergebnisse zu dem Schluss, dass messtechnische Hinweise für die Wirksamkeit von Umweltzonen vorliegen.

Bis bei uns aussagekräftige Messergebnisse vorliegen, greifen wir auf die Berechnungen des LANUV zur Wirksamkeit zurück. Diese sind im Luftqualitätsplan beschrieben. Alle Informationen dazu finden Sie auf unseren Internetseiten: http://www.muenster.de/stadt/umwelt/luft_luftqualitaetspl...

Mit freundlichen Grüßen