Der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge zur Abstimmung freigegeben werden. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Thorsten Kehlmann am 04. November 2010
3995 Leser · 2 Stimmen (-0 / +2)

Bilaterale Zusammenarbeit

Kolumbien als Brückenkopf der USA?

Sehr geehrter Herr Bundesminister Niebel,

wie stehen Sie zu den Vorwürfen, dass es bei Ihrer geplanten Entwicklungszusammenarbeit in Kolumbien, „in erster Linie [nicht] um die Bedürfnisse der Menschen vor Ort geht, sondern darum, der kolumbianischen Regierung und ihren politischen Strategien Legitimität zu verleihen“? (http://www.neues-deutschland.de/artikel/183317.aufstandsb... ).

Laut eines Briefes Ihrer Staatssekretärin Kopp ist die Zusammenarbeit mit Deutschland als Unterstützung des „Plans zur integralen Konsolidierung“ der Macarena ausgewiesen. Offiziell geht es der kolumbianischen Regierung um Dinge wie Sicherheit, Drogenvernichtung, Menschenrechte und Umweltschutz. Allerdings steht nun der Vorwurf im Raum, dass es sich dabei in Wirklichkeit um ein Aufstandsbekämpfungsprogramm handelt, das die Regierung zusammen mit US-Amerikanischen Militärs konzipiert hat und seit 2007 in einer ehemaligen Hochburg der FARC-Rebellen in die Tat umgesetzt wird.

In der Zeitung „Neues Deutschland“ heißt es hierzu, dass mit Hillfe Deutschlands, Kolumbien systematisch - unter dem Vorwand eines vermeintlichen „Kriegs gegen die Drogen“ - zu einem Brückenkopf der USA im linksgewandten Südamerika ausgebaut werden soll. Handelt es sich bei diesen Vorwürfen nun um bloße Mutmaßungen oder Tatsachen? Ich schätze die Bürger würden nur ungern Projekte unter falscher Fahne mit ihren Steuergeldern finanzieren.

Gestatten Sie mir daher auch noch die Zusatzfrage: Mit welchen Geldern wird diese fragwürdige Entwicklungshilfe für Kolumbien finanziert?

Auf Ihre Antwort bin ich gespannt.

Mit freundlichen Grüßen,

Thorsten Kehlmann

+2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.