Der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge zur Abstimmung freigegeben werden. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Felix Krause am 17. November 2010
6470 Leser · 5 Stimmen (-2 / +3)

Klimaschutz

Spiegel Artikel: Regenwald-Pakt - Berlin blockiert Rettung von Dschungel-Paradies

Sehr geehrter Herr Bundesminister Niebel,

mit großer Verwunderung habe ich den Spiegel Artikel „Berlin blockiert Rettung von Dschungel-Paradies“ (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,728316,00.html) gelesen.

Als ehemaliges JuLi Mitglied, 2010 aus der FDP ausgetreten, hatte ich Sie als engagierten Politiker kennengelernt, der sich gerne auch über die politischen Grenzen hinwegsetzt, um seine Ziele erfolgreich zu erreichen. So waren Sie u.a. einer der Gründe für mich, die FDP 2009 zu wählen.

Gerade nachdem sich Frau Merkel in der Vergangenheit verstärkt für den Klimaschutz eingesetzt hat und auch die FDP den deutschen Beitrag zum internationalen Klimaschutz voranbringen wollte, wundert mich dieser Artikel sehr. Leider kann ich Ihren, im Spiegel Artikel aufgeführten Erklärungen, warum Deutschland sich hier nicht beteiligen kann, nicht folgen.

Über eine kurze Stellungnahme und Ihr hoffentliches baldiges Umdenken würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Felix Krause

+1

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Dirk Niebel am 27. Januar 2011
Dirk Niebel

Sehr geehrter Herr Krause,

vielen Dank für Ihre Frage.

Über die Yasuní-Initiative und die Möglichkeiten, innovative Wege im Kampf gegen den Klimawandel und den Verlust der Biodiversität zu finden, wird zurzeit intensiv und engagiert diskutiert. Der von Ihnen genannte Artikel im Spiegel ist nach meinem Eindruck kein besonders konstruktiver Beitrag zu dieser wichtigen Diskussion: Er lässt viele wichtige Probleme im Zusammenhang mit der Yasuní-Initiative unerwähnt, die ich als Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung nicht ignorieren kann. Im Übrigen kann nicht die Rede davon sein, dass wir die Rettung eines Dschungelparadieses blockieren – das Gegenteil ist der Fall: Wir engagieren uns mit großem personellen und finanziellen Aufwand für die Erhaltung der Regenwälder; weltweit und auch in Ecuador!

Über unsere langfristigen Strategien, die Details unseres Einsatzes für den Wald- und Klimaschutz sowie über unsere intensive Entwicklungszusammenarbeit mit Ecuador, habe ich bereits in meinen Antworten auf zwei weitere direktzu-Fragen zum Thema Yasuní-Initiative ausführlich berichtet. Bitte gestatten Sie mir darum, an dieser Stelle auf die bereits vorliegenden Antworten zu verweisen:

http://direktzu.de/niebel/messages/27663

http://direktzu.de/niebel/messages/29325