Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werde ich am 28. August vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten. Deshalb wird es mir künftig nicht mehr möglich sein, Ihre Fragen an dieser Stelle zu beantworten. Der Bürgerdialog über das Onlineportal direktzu.de hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Anliegen und Problemen von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, thematisiert. Ich habe mich über die anhaltende Resonanz sehr gefreut. Sie dokumentierte Ihr Interesse am Lebensumfeld, aber auch an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Das Portal war für mich wichtiger Anzeiger, welche Sorgen, Probleme oder Anliegen die Menschen im Land bewegen. Es bot die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Und ebenso offen und geradeheraus habe ich mich stets um Antwort bemüht. Für mich war darüber hinaus entscheidend, dass das Voting-Verfahren den öffentlichen Diskurs bei uns im Land befördert. Fragesteller und auch ich wussten dadurch: Das interessiert Viele!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die vielen interessanten Fragen und Einschätzungen.

Herzlichst

Ihr

Matthias Platzeck

Beantwortet
Autor S. Hilgenfeld am 14. Februar 2011
5316 Leser · 63 Stimmen (-0 / +63) · 0 Kommentare

Bildung

Ausfall Schulstunden

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

ich möchte gern wissen, ob es eine Statistik zu den an Oberschulen im Land Brandenburg ausfallenden Schulstunden gibt. Insbesondere im Bereich des Staatlichen Schulamtes Frankfurt (Oder) für den Landkkreis LOS.

Noch brennender interessiert mich, ob die Politik an Konzepten arbeitet, um diese Ausfallstunden künftig auszuschließen.

Mit freundlichem Gruß

Susanne Hilgenfeld

+63

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Matthias Platzeck am 10. Mai 2011
Matthias Platzeck

Sehr geehrte Frau Hilgenfeld,

Fragen zur Bildungspolitik haben bei den Leserinnen und Lesern meines Portals einen hohen Stellenwert. Aus ihnen spricht das Interesse an diesem für die Zukunft unseres Landes so wichtigen Politikfeld. Ich danke Ihnen also sehr für Ihren Eintrag. Die hohe Zahl der Unterstützerinnen und Unterstützer lässt darauf schließen, dass Sie mit Ihrer Frage einem wichtigen Problem auf der Spur sind.

Die Landesregierung hat sich in den vergangenen Jahren ganz konkret mit dem Thema Unterrichtsausfall beschäftigt. Brandenburg ist eines von wenigen Ländern, das seit ungefähr zehn Jahren den Unterrichtsausfall vollständig erfasst. Für jedes Schulhalbjahr führt das zuständige Bildungsministerium statistische Erhebungen zum Unterrichtsausfall und zum Vertretungsunterricht durch. Diese halbjährlichen Statistiken weisen für alle Schulen des Landes in öffentlicher Trägerschaft u.a. das Unterrichtsstundensoll, den Vertretungsbedarf, den Vertretungsunterricht und den tatsächlichen ersatzlosen Unterrichtsausfall sowie deren Gründe und Maßnahmen zur Vermeidung detailliert aus. Die Werte werden in den Daten der Schulporträts jeder einzelnen Schule als Referenzdaten dargestellt. Die Schulporträts der Oberschulen im Landkreis Oder-Spree mit den jeweiligen Einzelangaben finden Sie im Internet (siehe Link unter dem Eintrag). Wie im Einzelnen der Unterricht abgesichert wird, können Sie am Ende des jeweiligen Gesamtdossiers nachlesen.

Ihre zweite Frage, ob man Unterrichtsausfall so gut wie möglich ausschließen könne, bewegt nicht allein Sie, sondern auch andere Eltern und Schüler, aber auch Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulräte und die zuständige Landesverwaltung. Wir alle wissen, dass der Lehrerberuf anstrengend ist, den ganzen Menschen fordert. Ich möchte an dieser Stelle allen Lehrerinnen und Lehrern sehr herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz danken.

Wir alle wissen auch, die Schulen stehen vor dem Problem, die durch Krankheit oder sonstige Ausfälle entstandenen Lücken zu füllen. Aus diesem Grund hat der Landtag zur möglichen Vermeidung von Unterrichtsausfall sowie zum Umgang mit Unterrichtsausfall das Konzept "Verlässliche Schule" beschlossen. Dieses Konzept beinhaltet neben landesweiten Maßnahmen für eine verlässliche Unterrichtsorganisation, wie die Bereitstellung einer dreiprozentigen Vertretungsreserve, insbesondere Maßnahmevorschläge für die Einzelschule, die diese in einem verbindlichen schulischen Vertretungskonzept festlegt. Ich freue mich darüber, dass das Konzept „Verlässliche Schule“ inzwischen Wirkung gezeigt hat: Der Anteil des tatsächlich ausgefallenen Unterrichts verringerte sich in den letzten Jahren kontinuierlich.

Sollten Sie, sehr geehrte Frau Hilgenfeld, weitere konkrete schulbezogene Fragen haben, empfehle ich Ihnen, sich vertrauensvoll an die jeweilige Schulleitung bzw. bei schulübergreifenden Fragen an die zuständige Schulaufsicht im Staatlichen Schulamt Frankfurt (Oder) zu wenden.

Link:

http://www.bildung-brandenburg.de/schulportraets/index.ph....

Mit freundlichem Gruß