Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werde ich am 28. August vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten. Deshalb wird es mir künftig nicht mehr möglich sein, Ihre Fragen an dieser Stelle zu beantworten. Der Bürgerdialog über das Onlineportal direktzu.de hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Anliegen und Problemen von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, thematisiert. Ich habe mich über die anhaltende Resonanz sehr gefreut. Sie dokumentierte Ihr Interesse am Lebensumfeld, aber auch an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Das Portal war für mich wichtiger Anzeiger, welche Sorgen, Probleme oder Anliegen die Menschen im Land bewegen. Es bot die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Und ebenso offen und geradeheraus habe ich mich stets um Antwort bemüht. Für mich war darüber hinaus entscheidend, dass das Voting-Verfahren den öffentlichen Diskurs bei uns im Land befördert. Fragesteller und auch ich wussten dadurch: Das interessiert Viele!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die vielen interessanten Fragen und Einschätzungen.

Herzlichst

Ihr

Matthias Platzeck

Archiviert
Autor René Lisson am 10. Januar 2013
3244 Leser · 66 Stimmen (-3 / +63) · 0 Kommentare

Wirtschaft

BER Flughafenbahn auf NME Strecke

Sehr geehrter Herr Platzeck,

der aktuelle Anlass, Ihre Benennung zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden des Vorhabens zum Bau des neuen Flughafen (BER), läst mich im Angesicht der hiesigen Millionen- bzw. Milliardenverpulverung die Frage stellen:
Warum man eigentlich nicht die Bahnanbindung über die Anlagen der NME (Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn) in das Planungsvorhaben mit aufnahm?

Z.B.: Eine Verlängerung der U-Bahnlinien 7 und 8 unterm Flughafen nach Mittenwalde, Königswusterhausen und Töpchin.
Denkbar auch eine RegioTram (TramTran) des Karlsruher Modells vom Neuköllner Hermannplatz bis Mittenwalde, Königswusterhausen und Töpchin.
Nach meinem Wissen soll es derartige Pläne zwischen Ludwigsfelde, Kleinmachnow, Teltow und Potsdam geben.

Vielleicht lassen der gegenwertige Stand der Dinge um die Sicherheits- und Brandschutzfragen einen Zeitkoridor für eine Realiesierung derartiger Verkehrspläne zum Eröffnungstermin zu (?!).

Anliegend finden Sie diese zwei Links zu einer schematischen Anschauung:

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/hmsbhfh1fotnwy48.png
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/bernmerenelis2z3b...

Über eine Darstellung Ihrer Meinung und entsprechendes Feedback dazu wär ich Ihnen sehr dankbar.

Vielen Dank,
mit freundlichen Grüßen

René Lisson

+60

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.