Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werde ich am 28. August vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten. Deshalb wird es mir künftig nicht mehr möglich sein, Ihre Fragen an dieser Stelle zu beantworten. Der Bürgerdialog über das Onlineportal direktzu.de hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Anliegen und Problemen von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, thematisiert. Ich habe mich über die anhaltende Resonanz sehr gefreut. Sie dokumentierte Ihr Interesse am Lebensumfeld, aber auch an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Das Portal war für mich wichtiger Anzeiger, welche Sorgen, Probleme oder Anliegen die Menschen im Land bewegen. Es bot die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Und ebenso offen und geradeheraus habe ich mich stets um Antwort bemüht. Für mich war darüber hinaus entscheidend, dass das Voting-Verfahren den öffentlichen Diskurs bei uns im Land befördert. Fragesteller und auch ich wussten dadurch: Das interessiert Viele!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die vielen interessanten Fragen und Einschätzungen.

Herzlichst

Ihr

Matthias Platzeck

Archiviert
Autor Janek Storch am 11. Mai 2009
5393 Leser · 135 Stimmen (-32 / +103) · 0 Kommentare

Vorhaben, Vorschläge und Ideen

Pro Paintball

Hallo.

Mein Name ist Janek Storch. Alter: 37
aus: Fürstenwalde/Spree , östlich von Berlin
Beruf: Rettungsassistent im Rettungsdienst Fürstenwalde/ Bad Saarow

Meiner Meinung wäre es fatal Paintball zu verbieten bzw. zu kriminalisieren. Meiner Meinung nach würde es die Spieler nur in die Illegalität treiben. Das spielen wird sich damit vermutlich nicht unterbinden lassen.

Außerdem ist Paintball für mich mehr als nur das verteilen von Farbe in der Umgebung.

Paintball ist für mich mehr als nur Sport und eine Möglichkeit des körperlichen Ausgleichs.
Paintball hält mich fit, macht mich Stressresistent für die Arbeit.
Mehr noch: Paintball vereint unsere Familie. (von mein kleiner Schwager, über meine Freundin, bis zu meiner Schwiegermutti !!)

Das sind mehr als 30 Jahre Altersunterschied. Wir alle spielen aktiv alle 14 Tage etwa.
Paintball geht durch alle Generationen, hält Jung und Alt zusammen, ermöglicht Unterhaltungen über die Generationsgrenze hinweg. Da lernt jung von Alt, Alt von Jung und alle miteinander... Da man besser werden will hört man sich auch die Kritik des anderen an und wird auch so kritikfähiger...

Paintball ist sooo viel mehr als nur Farbe... Paintball ist ein Lebensgefühl, Paintball kann eine Schule fürs Leben sein, Paintball stärkt den Charakter und den Teamgeist.
Paintballer sind Teamplayer und keine zurückgezogenen "Einzelkämpfer".

Meiner Meinung schadet ein Verbot von Paintball der Gesellschaft. Viel mehr sollten Paintball spielen.

Ich bitte sie hiermit, gegen ein Verbot von Paintball einzutreten.

Mit freundlichen Grüßen

J. Storch

+71

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.