Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werde ich am 28. August vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten. Deshalb wird es mir künftig nicht mehr möglich sein, Ihre Fragen an dieser Stelle zu beantworten. Der Bürgerdialog über das Onlineportal direktzu.de hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Anliegen und Problemen von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, thematisiert. Ich habe mich über die anhaltende Resonanz sehr gefreut. Sie dokumentierte Ihr Interesse am Lebensumfeld, aber auch an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Das Portal war für mich wichtiger Anzeiger, welche Sorgen, Probleme oder Anliegen die Menschen im Land bewegen. Es bot die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Und ebenso offen und geradeheraus habe ich mich stets um Antwort bemüht. Für mich war darüber hinaus entscheidend, dass das Voting-Verfahren den öffentlichen Diskurs bei uns im Land befördert. Fragesteller und auch ich wussten dadurch: Das interessiert Viele!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die vielen interessanten Fragen und Einschätzungen.

Herzlichst

Ihr

Matthias Platzeck

Archiviert
Autor Gabriele Züling am 16. Oktober 2009
4850 Leser · 95 Stimmen (-2 / +93) · 0 Kommentare

Soziales

Sparen mit Hartz4

Sehr geehrter Herr Platzeck

Wie lässt sich folgendes vereinbaren?

Hartz4 - Empfänger sollen Ihrer Meinung nach mehr
Sparguthaben behalten dürfen. Lobenswert!
Nun ist es aber die Realität das man als Hartz4 - Empfänger nicht viel Möglichkeiten hat, zu sparen.
Solange ich keine Arbeit finde - sehe ich auch vieles ein. Auch das die Gelder die uns "zustehen" ja irgendwo wieder herkommen müssen.
Nun haben wir alle das gleiche Problem -
die einzige Möglichkeit - wo ab und an etwas Überschuss vorhanden ist, ist die Endabrechnung durch die reine Energieversorgung.
Diese wird aber als Zusatzeinkommen angerechnet - und vom Amt einbehalten.
Ich persöhnlich zahle im Moment 111,00€ Abschlag von meinem Regelsatz.
Warum soll ich jetzt aber sparen?
Mein Mann ist seit 3 Jahren, nach einem schweren Schlaganfall (draussen zumindest) an den Rollstuhl gefesselt.
Meine Kräfte lassen langsam nach.
Nun wäre dieser Überschuss als Ansparung für eine gemeinsame Kur oder mal einen Urlaub als Ansparung.
Ich will jetzt aber nicht über meine persönliche Lage klagen - im Endeffekt bin ich zufrieden das er noch lebt - aber was die Guthaben
bei den Energiewerken und Hartz4 Empfängern betrifft - bin ich überhaupt nicht einverstanden.

Anders bei der Miete für Wohnraum.
Dafür kommt das Amt ja voll auf - also ist dort auch der Anspruch auf Rückzahlung bei Guthaben gerechtfertigt.
(Das ist meine persönliche Meinung)

Dort sollten ersteinmal klare und vorallem "lückenlose" Gesetze geschaffen werden.

Gabriele Züling

+91

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.