Aufgrund des Ministerpräsidentenwechsels in Sachsen-Anhalt werden keine weiteren Beiträge zur Abstimmung freigegeben werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Bestehende Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Ministerpräsident Prof. Dr. Böhmer dankt allen Nutzern der “direktzu Böhmer”-Plattform für Ihr Interesse und Ihre Aktivität.

Beantwortet
Autor Jan-Erik Hansen am 14. Februar 2011
6857 Leser · 1 Stimme (-0 / +1) · 0 Kommentare

Gesundheit und Soziales

Kassenzuschlag für Dicke und Raucher? zukünftig?

Sehr geehrter Herr Böhmer,

wer Geld für Zigaretten und viel Essen hat, soll auch künftig mehr für seine Krankenkasse zahlen. Schließlich sind Rauchen und Übergewicht die Hauptkrankheitsursachen - das sagt die Senioren-Union. Damit sollen die Kosten bei der Finanzierung des Gesundheitswesens nicht weiter aus dem Ruder laufen. "Statt immer mehr Geld in die Pflege zu pumpen, sollten wir verstärkt darüber nachdenken, wie Pflegebedürftigkeit und Siechtum verhindert werden können", verlangt der stellvertretende Bundesvorsitzende Leonhard Kuckart. Auf der anderen Seite soll derjenige weniger Beitrag zahlen, der auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achtet.

Meine Fragen an Sie wären:

1. Sollen Übergewichtige und Raucher mehr Krankenkassen-Beiträge zahlen?

2. Planen Sie derartige Initiativen seitens der Landesregierung des Landes Sachsen-Anhalt?

Vielen Dank….

Mit freundlichen Grüßen

Jan-Erik Hansen

+1

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Prof. Dr. Wolfgang Böhmer am 19. April 2011
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer

Sehr geehrter Herr Hansen,

ich teile Ihre Einschätzung, dass Rauchen und Übergewicht bedeutende Risikofaktoren für die Gesundheit darstellen. Mit dem Übergewicht geht oft Bewegungsmangel einher. Und da sage ich: Wir müssen wieder mehr Freude daran entwickeln, uns sportlich zu betätigen und uns selbst einmal anzustrengen. Die eigene Gesundheit wird es danken und die gesellschaftlichen Solidarkassen wird es entlasten. Man muss nur mitmachen. Gelegenheiten gibt es genug.

Ihre Idee, Übergewichtigen und Rauchern höhere Krankenkassenbeiträge abzuverlangen, ist zwar nicht abwegig, aber nicht umsetzbar – und ich gehe davon aus, dass die neue Landesregierung in Sachsen-Anhalt das ähnlich sieht. Allein die Nachweisführung, ab wann Übergewicht für Krankheiten verantwortlich ist, dürfte im Einzelfall nicht gelingen. Und eine lückenlose Raucherkontrolle wird ebenso wenig möglich sein. Ich setze somit eher auf das zweifelsohne steigende Gesundheitsbewusstsein der Menschen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Wolfgang Böhmer