Aufgrund des Ministerpräsidentenwechsels in Sachsen-Anhalt werden keine weiteren Beiträge zur Abstimmung freigegeben werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Bestehende Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Ministerpräsident Prof. Dr. Böhmer dankt allen Nutzern der “direktzu Böhmer”-Plattform für Ihr Interesse und Ihre Aktivität.

Archiviert
Autor Hanne Schlund am 07. April 2011
4835 Leser · 0 Stimmen (-0 / +0) · 0 Kommentare

Landesentwicklung und Verkehr

Nutzung leerstehender Hochhäuser für Modellbauten zur Erzeugung regenerativer Energien

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

bei Betrachtung des 'Power-Towers' in Bahrain, also der zwei nebeneinanderstehendenn Hochhäuser die mit drei Windkrafträdern verbunden sind und sich mittels Windkraft ihre Energie selbst erzeugen, fällt auf: Die beiden Hochhäuser, zwischen denen die Windkrafträder installiert wurden, mussten erst teuer gebaut werden !

In Sachsen-Anhalt gibt es, soweit mir bekannt, diverse Plattenbau-Hochhäuser, die leerstehen und abgerissen werden sollen. (z.B. in Halle)
Solche Hochhäuser wären meines Erachtens ideal geeignet zur Nutzung von Forschungsarbeiten im Bereich Selbsterzeugung von Energie für Hochhäuser mittels erneuerbaren Energien (beispielsweise Windkraft oder Sonnenkraft) .

Der Vorteil, den Mitteldeutschland gegenüber sämtlichen anderen Ländern hätte, wäre der Bestand an leerstehenden Hochhäusern, die eventuell dem Staat gehören, und also für staatliche Forschungsvorhaben verfügbar wären.
Staatliche Forschung in dieser Richtung hätte auch den Vorteil, dass Beschäftigung geschaffen werden würde.

Falls die Forschung Richtung Windkraftnutzung (analog 'Power-Tower' in Bahrain) ginge, wären in Sachsen-Anhalt sicher auch Ingenieure vor Ort mit Know-How vorhanden.

Erste Frage: Was halten Sie von der Nutzung der leerstehenden Hochhäuser in Richtung Entwicklung von Energiespar-Innovationen für Hochhäuser ?

Zweite Frage: Gibt es bereits Forschungsvorhaben in Richtung Hochhäuser, die Ihre Energie selbst erzeugen, in Sachsen-Anhalt. Wenn ja, wo befinden sich diese ?

Dritte Frage: Hat die freie Wirtschaft bezüglich obengenannter Nutzung für Forschungszwecke Anfragen an die Regierung gestellt oder müsste Sachsen-Anhalt von sich aus an Iterssenten herantreten (Abriss ist teuer, Zwischennutzung könnte Geld einbringen)

Vierte Frage: Wäre es nicht toll, wenn Deutschland mit weniger Kosten als andere Länder (die Hochhäuser sind ja da) beeindruckende Modelle zur Nutzung regenerativer Energien an realen Objekten vorstellen könnte?

Es würde mich sehr freuen, wenn sich jemand anders auch über ressourcenschonende Hochhäuser Gedanken macht.
Leider bin ich aus Bayern. Dort gibt es kaum leerstehende Hochhäuser, also ist Forschung in obengenannter Richtung in Bayern nur mit immensen Kosten möglich.

Mit freundlichem Gruss,
Hanne Schlund.

0

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.