Der Betrieb der Plattform wurde auf Wunsch der Bayerischen Staatskanzlei aus strategischen Gründen eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Georg Bunsen am 03. Februar 2010
3529 Leser · 44 Stimmen (-7 / +37)

Finanzen, Justiz und Verbraucherschutz

Aus Krise nichts gelernt?

Sehr geehrter Herr Seehofer,

nach dem BayernLB Desaster blieb Sparkassenpräsident Naser keine andere Wahl als der Rücktritt. Unfassbar ist jedoch dass ihm noch Gehaltszahlungen von 1,5 Millionen zustehen sollen! Wie kann das sein? Un danach wird es noch eine horände Pension geben. Am Ende darf wieder der Ottonormalverbraucher für die wahnwitzigen „Schachzüge“ des Finanzpokers geradestehen. Christian Ude hat bereits Kritik in dieser Sache laut werden lassen. Er warnte Naser öffentlich davor nach seinem Ausscheiden und nachdem dieser Milliarden in den Sand gesetzt hatte, hohe finanzielle Ansprüche geltend zu machen.

Ihren Standpunkt zu dieser Geschichte zu erfahren wäre ebenfalls interessant.

Anbei ein Artikel zur Information: http://www.sueddeutsche.de/bayern/484/501737/text/

Mit freundlichen Grüßen
Georg Bunsen

+30

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.