Der Betrieb der Plattform wurde auf Wunsch der Bayerischen Staatskanzlei aus strategischen Gründen eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Korbinian Semmler am 04. Februar 2010
3391 Leser · 36 Stimmen (-2 / +34)

Europäische und internationale Themen

Bayerische Außenpolitik

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Seehofer,

in Bayern läuft ja noch vieles anders als im Rest der Republik. So tritt Bayern auch deutlich selbstbewusster als andere Bundesländer im Ausland auf. Auf europäischer Ebene mit einer stattlichen Repräsentanz in Brüssel, sowie auch mit eigenen Auslandsrepräsentanzen in den Wachstumsregionen dieser Welt (Indien, China...).

Die Globalisierung und ihre Chancen mag Bayern früher erkannt und besser genutzt haben. Manche mögen gar an die Zeit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erinnern, als der griechische König aus dem Hause Wittelsbach kam. Bei der griechischen Haushaltspolitik wäre mehr bayerischer Einfluss auch heute wünschenswert - bei allem Respekt vor deren nationaler Souveränität...

Können Sie mir bitte einmal die rechtlichen und politischen Grundlagen für diese Außen(wirtschafts)politik des Freistaats Bayern darlegen? Woher nehmen Sie dieses Selbstbewusstsein und welche schriftliche Legitimation gibt es dazu im Vergleich zu anderen Bundesländern?

Mit freundlichen Grüßen

Korbinian Semmler

+32

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.