Der Betrieb der Plattform wurde auf Wunsch der Bayerischen Staatskanzlei aus strategischen Gründen eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Hermann Bergner am 25. Januar 2010
3503 Leser · 34 Stimmen (-2 / +32)

Inneres

Sicherheitslücke bei den Kontrollen am Flughafen Verbesserungsvorschlag

,Ich behandele in meinem Geschäft jeden Lottospieler so, als wäre er ein zukünftiger Jackpotgewinner.
Am Flughafen wird aber nicht jeder Fluggast wie ein potenzjeller Terrorist untersucht.? Erst nachdem der Passagiere eine Sicherheitschleuse betreten hat,müsste das Hangepäck kontroliert werden,der Passagier hierbei von einer weiteren Person beobachtet werden,erst dann dürfte die eigentliche Personenkontrolle erfolgen, darnach darf der Passagiere sein Handgepäck vom Band oder Tisch nehmen und den Sicherheitsbereich verlassen. So kenne ich dies aus America, Chicago und Dallas ...warum ist das in München nicht so ?
Der unbekannte Mann hätte sonst nicht in den Sicherheitsbereich gelangen können...1.Gepäck kontrolieren, dann Personenkontrolle...so kann es funktionieren...GLG Ihr Hermann Bergner

+30

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.