Der Betrieb der Plattform wurde auf Wunsch der Bayerischen Staatskanzlei aus strategischen Gründen eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Roland Voll am 08. Juni 2010
3553 Leser · 73 Stimmen (-1 / +72)

Sonstige

Sparpakete der Regierungskoalition

Nachdem nun teilweise sehr laute Kritik an dem Sparpaket der Regierungskoalition entsteht und entstanden ist, möchte ich doch auch einmal meine persönliche Meinung dazu äußern.

Grundsätzlich gebe ich Ihnen in vielen Dingen Recht, ohne jetzt auf einzelne Punkte näher einzugehen. Eines kann ich aber leider nicht verstehen und damit auch nicht akzeptieren: der Staat hält immer noch an gesetzlichen Regelungen die vor mehr als 200 Jahren vielleicht tatsächlich richtig und gerecht waren - die Gehaltszahlungen an kirchliche Würdenträger. Siehe hierzu der Medienbericht im Fernsehen.

Wäre es nicht an der Zeit, diese alte Regelung einmal auf den "Prüfstein" zu legen ?? Der Staat und damit die Bürger der Bundesrepublik würden damit um ca. 500.000,00 EUR p.a. entlastet. Das ist eine halbe Milliarde Euro. Damit träfe es nicht überwiegend die bedürftige Bevölkerung, sondern die Kirche, die nun warlich genug Vermögen besitzt.

Aus den vom Fernsehen gezeigten Befragungen einzelner so genannter "Würdenträgern" geht ja eindeutig hervor, dass das Unrechtsbewusstsein sehr stark vernachlässigt ist. Die nehmen kaltherzig Rechte in Anspruch, die sie moralisch überhaupt nicht haben und deren Entstehung sie wohl erst in einem späteren Studium erkannt haben.

Das wäre doch einmal ein großer Schritt in die richtige Richtung, oder sehen Sie das anders ?.

Freundliche Grüße aus Unterfranken

Roland Voll

+71

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.