Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Natascha Drud am 17. April 2009
2389 Leser · 10 Stimmen (-2 / +8)

Kinder und Jugend

ALG1 gestrichen, da ich keine Tagesmutter bezahlen kann

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

ich bin zum 01.03.09 nach Wilhelmshaven gezogen. Mein Sohn (5 Jahre) ist hier zwei Wochen in einen neuen Kindergarten gegangen, danach war er da nicht mehr tragbar. Er muss in eine Integrationskindergartengruppe, wo er aber erst ab dem 01.08.09 einen Platz bekommen kann. Er ist im Moment zu Hause. Wir haben 30 Kindergärten abtelefoniert aber keiner hat einen Platz für meinen Sohn. Ich möchte jetzt eine Weiterbildung machen. Mir soll jetzt meine ALG1 Leistung gestrichen werden weil ich die Tagesmutter während der Weiterbildung nicht aus eigenen Stücken bezahlen kann. Das Arbeitsamt übernimmt nur 130 EUR und die Tagesmutter kostet 400EUR im Monat. Ich würde auch sofort wenn ich einen Arbeitsplatz angeboten bekomme arbeiten gehen. Dann würde die Tagesmutter zu 2/3 vom Jugendamt übernommen werden (aber nur wenn ich arbeite). Jetzt soll mir mein ALG1 gestrichen werden. Das ist doch nicht rechtens oder? Was soll ich jetzt machen?

Zumal ich alles versuche um einen Arbeitsplatz zu bekommen und auch alles versucht habe meinen Sohn in irgendeiner Weise während einer Weiterbildung unterzubringen (die ich auch noch selber beim Arbeitsamt nachgefragt habe)

Ich hoffe Sie können mir da weiterhelfen.

Mit freundlichem Gruß

Natascha Drud

+6

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.