Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Ruth Hübner am 16. April 2009
2232 Leser · 7 Stimmen (-2 / +5)

Familie

Anruf bei Familienkasse

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

Sie haben eine wunderbare Sache durchgeführt: eine persönliche Plattform, um einige wichtige Dinge abzuklären.

Heute habe ich gesehen, dass nur für 1 Kind mir Kindergeld überwiesen wurde. Ein ein telefonisches Durchkommen war am Vormittag nicht möglich. So habe ich per Mail nachgefragt.
Es kam bisher keine Antwort, das wird ev. noch kommen.
Ich habe dann das Glück gehabt doch bei der kostenpflichtigen Nummer durchzukommen und habe mein Anliegen vorgebracht und auch eine Antwort erhalten. Keine befriedigende und keine freundliche.
Was mich aber zum Schreiben nun veranlasst, dass mein Anruf ab der 1. Sekunde Geld kostet: jeder Anruf, bei dem es dann heißt, dass momentan alle Leitungen belegt sind und auch als ich endlich durchgekommen bin musste ich noch ca. 5 Minuten in der Warteschleife Geduld haben. Dies alles zählt zu meinen Unkosten. Ist das denn nicht besser regelbar? Das sind zwar momentan kleine Kosten, es summiert sich mit der großen Anzahl der Anrufe, soll ich lieber schriftlich mein Anliegen vorbringen, dann dauert es zu lange, bis ich auf Antwort hoffen kann.
Ich feue mich über eine Antwort
Ruth Hübner

+3

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.