Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Liane Biesterfeld am 24. März 2009
2697 Leser · 14 Stimmen (-8 / +6)

Familie

Arbeitsförderung

Sehr geehrte Frau von der Leyen

Ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen.
Welche Mittel können mir helfen eine Unterstützung für meine Ausbil-
dung zu erhalten?

Fall:
*gelernte Köchin 13 Jahre gearbeitet ,
* Mann Barkeeper
*Region: Arbeit in der Gastronoie erst Abends möglich
*2 Kinder 1 und 41/2 Jahre
*habe eine Ausbildung als Diätassistentin absolviert Noten Durchschnitt 1,4
*möchte eine Spezialisierung zur DIabetesassistentin oder Diabetesberatering der DDG anstreben
Zugangsvorraussetzung: Arbeit in einer Schwerpunktpraxis
darfür würde ich gerne noch den Krankenpflegehelfer machen dieser wird mit 400 Euro Brutto im Monat vergütet, Fahrtweg ins Krankenhaus täglich 40 km.
Als ich im Amt angefragt habe ob es eine Möglichkeit gebe dieses zu unterstützen hat man mir die selbe Unterstützung wie vor 4 Jahren gegeben, KEINE!!
Freche Antworten : mit diesem Beruf fände man überall Arbeit! Bleiben Sie doch zu Hause da haben Sie genug Geld!
Auf die Frage wo : Sie wäre nicht bei der Arbeitsvermittlung (dumm wenn man aber gar nicht in deren Zuständigkeitsbereich fällt.)
Und weil dieser Ausbildung als BAföG Föderungsfähig ist, (ich aber mit 30 rausfalle interessiert keinen). Werden die Türen zu gemacht.

Also wenn ich überlege ob ich jemanden vielleicht mit 100- 150 Euro/ Mo ein Jahr unterstütze und Ihn dann, in einer Region wo Alten- und Pflegeheime wie Fliegenpilze aus dem Erdboden schießen, von der Liste der Hilfeempfänger habe, würde mir die Antwort rein rechnerisch sehr leicht fallen.

Fazit bleibe ich zu Hause bekomme ich 900 Euro Hartz 4 habe keine Kosten für Benzin, Auto, Parkgebühren.
Ist das richtig !! Wollen Sie das so? Ist das die Hilfe für Familien . Wollte ja keine Millionen nur ein bißchen für eine Kinderbetreuung falls sich die Dienste mal überschneiden oder für Benzin.

Kümmere mich seit meinen 16 Lebensjahr immer um Arbeit gehen teilweise auf drei Stellen.

Hoffe jetzt auf Kinderzuschlag und Wohngeld, aber das lustige an der Sache ist wenn die befinden das wir dadurch immer noch zu wenig zum Leben haben schicken die uns zum Hartz 4 Amt aber wenn die finden mit dem anderen und Wohngeld haben wir genug. Lehnen beide Ämter einen ab und somit sitzt man zwischen den Stühlen.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen den Ich würde gerne wieder eine Zukunft haben wo man nicht von einem Monat zum nächsten Schaut sondern wo klare Ziele die Richtung bestimmen.

MIt freundlichen Grüßen
L. Biesterfeld

-2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.