Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Wolfgang Ziaja am 25. Februar 2009
1611 Leser · 11 Stimmen (-6 / +5)

Gleichstellung

Arbeitsgerechte Kinderbetreuung für Ledig Mütter

Sehr geehrte Bundesministerin von der Leyen,

ich habe einen privaten Pflegedienst und möchte Ihnen Informationen von der Basis zukommen lassen.

Ich suche für meinen Pflegedienst immr wieder Personal.

Es melden sich gute Frauen, die sehr gerne arbeiten würden. Diese beziehen zur Zeit Harz IV , da sie alleinerziehend sind und aufgrund der eingeschränkten Betreuungszeiten in Kindergärten keine Arbeit finden.

Nach der Vorstellung würde ich diese auch gerne einstellen.
Allerdings fehlt acuh für mich die Unterbringung der Kinder in Kindergärten wärend der notwendigen Arbeitszeit.

Ich persönlich halte dies für die schlimmste Diskriminierung der ledigen Mütter durch die Politik!

Mein Verbesserungsvorschlag an die Politik:
Zuschüsse zu Kindergärten werden nur noch gewährt, wenn die Betreuung der Kinder auch zu den Arbeitszeiten in der Wirtschaft angeboten wird. Frauen mit Arbeitsplatz haen einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplattz zu der von Ihnen benötigten Arbeitszeit (sehr günstig wäre dieser diskutierte Scheck für die Kindergärten - den die Eltern an den Kidnergarten Ihrer Wahl geben könnten! Dann würden sich die Angebote an der Nachfrage orientieren.)

Sie könnten diese Alleinerziehenden auch von der Kindergartengebühr komplett befreien und unser Staat würde sparen!
Durch 1) Wegfall der Harz IV Leistung und 2) Einnahme von zusätzlicher Lohnsteuer, und nicht zuverachten von 3) Erziehung von nicht Harz IV Generationen!

Glauben Sie mir, Das wäre eine Tat, die wirklich für die Frauen ist, da diese meines Erachtens fast alle lieber arbeiten würden.

Besteht ein Bestreben die Diskriminierung dieser Frauen aufzuheben und wenn, in welcher Form!

Mit freundlichen Grüßen
WZ

-1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.