Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Susanne McKee am 22. September 2009
1680 Leser · 13 Stimmen (-4 / +9)

Familie

Betreuung

Sehr geehrte Frau von der Leyen,
meine Frage an Sie:ich bin alleinerziehende Mutter von 3 Kindern im Alter von 10-15 Jahren.Mein 13 Jähriger Sohn ist 100% geistig behindert.Der Vater meiner Kinder lebt in Nordirland und hat keinen Kontakt zu seinen Kindern.Ich arbeite in Teilzeit und tue dieses auch gerne aber leider fällt es mir sehr schwer immer konzentriert zu arbeiten, denn meine Kinder sind seit fast 2 Monaten ohne Betreuung.In meinem Fall heißt das das mein 10 jähriger Sohn auf seinen behinderten Bruder acht geben muß oder das der 15 jährige ihn betreuen muß.Ich war bei den Ämtern und habe gefragt ob man mir denn keine Betreuung stellen kann, aber in Nienburg scheint es wohl niemanden zu geben der die Betreuung übernehmen kann.Ich arbeite Gott sei Dank nur in Teilzeit denn ich weiß gar nicht was passieren würde wenn ich Vollzeit arbeite.Wer macht die Hausaufgaben mit den Kindern?Wer kocht?Wer gibt ihnen das Gefühl geliebt zu werden?Zur Zeit beschäftigen meine Kinder sich mit Fernsehen und Internet in meiner abwesenheit!!!Denn einer muß sich ja um meinen Behinderten Sohn kümmern!!!Man sagte mir auch vom Amt das wenn mein behinderter Sohn 14 ist keiner mehr die Betreuungskosten übernehmen wird?Frage:Wie soll es bei mir weiter gehen?Warum fühlt sich keiner zuständig?Auch ich als Mutter wünsche mir mal eine Pause denn ich habe meine Kinder 365 Tage im Jahr.Es gibt nicht nur Kindergartenkinder die betreut werden müssen!!Warum gibt es keine Ganztagsschule in Nienburg(nicht Grundschule)?Für mich wäre es schön zu wissen das meine Kinder in der Zeit wo ich Arbeite betreut sind denn ab November geht das Weihnachtsgeschäfft los und dann muß ich Vollzeit Arbeiten!!Wer kümmert sich dann um meine Kinder und deren Belange?Ich würde mich sehr freuen wenn sie mir keinen Gesetzestext schicken sondern mir persönlich antworten.Das Arbeitsamt möchte auch das ich Vollzeit arbeite nur wie soll das gehen?Ich finde das ich als Mutter von 3 Kindern genug leiste!!!Ich muß 24 Stunden für meine Kinder da sein!!Warum gibt es keine Sonderregelung für Mütter mit behinderten Kindern?Ist es nicht schon schwer genug für eine Mutter wenn Sie teilzeit arbeitet obwohl Sie zuhause eine Mehrfachbelastung hat?Glauben Sie mir es ist nicht einfach allein zu sein mit Kindern und es ist noch schwerer mit einem behinderten menschen in der familie.Es könnte alles einfacher sein für mich wenn auch ich einmal entlastet werden würde.
Ich freue mich auf ihre Antwort.
mit freundlichen Grüßen
Susanne McKee

+5

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.