Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Petra Dirr am 14. Oktober 2009
1642 Leser · 5 Stimmen (-3 / +2)

Kinder und Jugend

Bezuschussung in Kindertagestätten

Sehr geehrt Frau von der Leyen,

danke, dass Sie für uns Frauen nach jahrelanger Kinderpause wieder Perspektiven zum Wiedereinstieg schaffen!

Ich bin dreifache Mutter und möchte wieder ins Berufsleben zurückkehren.

Als ich in der Zeitung von Ihrem Projekt "Perspektive Wiedereinstieg" gelesen habe, setzte ich mich sofort mit den damit Beauftragten in Verbindung.

Da ich examinierte Kinderkrankenschwester bin, äußerte ich als Berufswunsch wieder mit kleinen Kindern in einer Kinderkrippe arbeiten zu können.

Die Damen bescheinigten mir, dass der Bedarf an Kinderbetreuung enorm sei und empfahlen mir an dem Fortbildungskurs der IHK: Fachkraft für Kinderbetreuung im IHK-Bildungshaus Schwaben teilzunehmen, welcher mich dazu berechtigen sollte in einer Krippe zu arbeiten. Diese Fortbildung habe ich bereits erfolgreich abgeschlossen.

Nun wird jedoch den Trägern der Kinderkrippen von Seiten des Landratsamtes der Zuschuss für mich nicht genehmigt, weil ich deren Meinung nach nicht ausreichend qualifiziert sein solle; obwohl ich mit diesem IHK-Kurs berechtigt bin einen Betriebskindergarten zu leiten!!!

Mir ist es leider nicht möglich, das erlernte Wissen und die damit verbundene Betreuung der mir anvertrauten Kinder im häuslichen Umfeld umzusetzen.

Ich sehe daher Handlungsbedarf von Ihrer Seite, um Sie bei der Umsetzung des Ausbaus der Betreuungsplätze untersützen zu können und bitte Sie deshalb, diesen sehr qualifizierenden Kurs der IHK - Fachkraft für Kinderbetreuung in der Berufswelt zu etablieren, dass ich ebenfalls in öffentlichen Institutionen bezuschussungsfähig arbeiten kann!

Auf eine baldige Stellungnahmen Ihrerseits freue ich mich!

Mit freundlichen Grüßen

Petra Dirr

-1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.