Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor N. Hahn am 10. Juni 2009
2288 Leser · 11 Stimmen (-2 / +9)

Sonstiges

Datenschutz

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

wie Sie vielleicht aus einem älteren Beitrag von mir erfahren haben, bin ich vor einigen Jahren mit meinen Kindern aus einer gewalttätigen Ehe geflüchtet.
Aus unserer damaligen Stadt in eine völlig uns Fremden, heute aber unsere Heimat.
Da mein Ex-Mann mir zusätzlich zu den täglichen Schlägen und Demütigungen unter anderem mit Mord gedroht hatte und damit, die Kinder und sich " vor einen Baum zu setzen" bin ich mit den Beiden (damals knapp drei und sieben Jahre alt) in ein Frauenhaus gegangen.
Bei den zuständigen Behörden mußte ich die Kinder und mich ab-bzw. ummelden um Wohnung, Schule etc. alles in die Wege leiten zu können.
Ich hatte explizit überall darum gebeten, die Daten nicht weiterzugeben.
Dies wurde von den Behörden auch eingehalten.
Nur leider war mein damaliger Schwiegervater finanziell in der Lage, einen Privatdetektiv zu beauftragen und dieser lieferte ihm alle Daten, die er haben wollte, quasi frei Haus...sogar Namen und Adresse von Kindergarten und Schule der Kinder...

Nun meine Frage:
Ist es irgendwann einmal angedacht, es in solchen Fällen Detekteien oder Privatpersonen NICHT so einfach zu machen, an private Daten heranzukommen?
Zählt nur das nötige Kleingeld und man kann dann tun und lassen, was man will?
Ich könnte heute faktisch nicht mehr leben wenn ich nicht rechtzeitig davon Bescheid bekommen hätte und mich gerichtlich mit einer Verfügung dagegen abgesichert hätte.
Zumindest sollte darüber nachgedacht werden, Detekteien irgendwie rechtlich dafür zu belangen...es hat einen GRUND, warum Menschen sich davor schützen möchten, nicht gefunden zu werden...

Mit freundlichen Grüßen
N.Hahn

+7

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.