Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Nicole Thieme am 20. Oktober 2009
2008 Leser · 9 Stimmen (-4 / +5)

Familie

Elterngeld

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

Wie wird das Elterngeld für geringer Verdienende gerechtfertigt aus menschlicher Sicht?

Ich bin Mutter von zwei Kindern und war damals noch in der glücklichen Lage meine Kinder die ersten zwei Jahre durch ihr Leben zu begleiten. Ich bin der Meinung das es meinen Kinder und mir sehr gut tat, das Sie noch nicht im Alltag "allein" ohne ihre Mutter aufwachsen mußten.
Wir haben uns Gedanken gemacht, ob wir nicht ein drittes Kind bekommen, also hab ich mich mal belesen über Elterngeld & Co und ich find es erschreckend, es sieht keiner richtig durch, wird ein Überbrückungsgeld berechnet, wird ALG 1 eingerechnet, nicht mal Fachpersonal kann mir alles beantworten! Des weiteren bleibt einen die Möglichkeit von zwei Jahren doch nur wenn man so gut verdient, das man es splitten kann. Zeigen Sie mir bitte die Frauen in den neuen Bundesländern die eine solches Einkommen haben und gegenüber gestellt, diese die es sich nicht leisten können für ihr Kind zwei Jahre da zu sein! Es ist eine tolle Regelung für die Familie die ein hohes Einkommen haben der Rest bleib auf der Strecke, es ist sehr traurig, zeigen Sie mir einen in Ihrer Position der mit 150,00 € (gesplittetes Elterngeld) im Monat auskommt. Die Kinder bleiben bei den ganzen Gesetzen auf der Strecke, Sie verstehen mit einem Jahr noch nicht warum Mami sie jeder früh um sechs abgibt und erst Nachmittags wieder holt.

Über ein Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Thieme

+1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.