Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Jutta Pfalzgraf am 28. September 2009
1465 Leser · 5 Stimmen (-2 / +3)

Familie

Familie/Wohnung/Probleme

Ich, Thomas Gleich, schreibe diesen Text im Auftrag der Mutter meiner Freundin.

Sehr geehrte Frau van der Leyen,

ich möcte Sie auf diesem Wege um Hielfe bitten.

Wir sind eine 7-Köpfige Famile (2 Erwachsene + 5 Kinder im Alter von 3 - 16 Jahren). Ich bin Hartz 4 Empfängerin und mein Ehemann ist Frührentner. Wir sind vor 2 Jahren unwissend in eine Wohnung gezogen, in der sich, wie sich dann herausstellte, die Ratten stark vertreten waren. Auch nachdem der Vermieter Friedhelm Mutschler) mehrmals informiert wurde, wurde trotzdem nichts unternommen.
Daraufhin schalteten wir den Kammerjäger ein, welcher dann rattengieft auslegte. Dann war 2 Monate Ruhe und die Ratten traten erneut bei uns auf. Als wir dann den Vermieter erneut .auf das Problem hinwiesen, hies es nur: wir sollen nicht schon wieder das Rattenproblem erfinden. Bei uns sind immer die Wertstoffsäcke aufgebissen und eine Ratte sprang beim raustragen der Säcke über meinen Fuß und verschwand in der Nachbargarage. Neulich lag auch schon eine tote Ratte im Hof.

Zudem regnet es ins Treppenhaus und die Wände fangen an zu schimmeln. Ein meiner Kinder leidet unter Astma und Die anderen sind ständig Krank. Nach einem Rohrbruch im Winter wurde die Wand teilweise aufgerissen und auch nach mehrmaligem aufforderns nicht wieder repariert.

Wir suchen jetzt schon über ein Jahr eine neue Wohnung, doch Durch die vielen Kinder sind die Meisten abgeschreckt. Jetzt haben wir doch mal Glück gehabt und hätten eine Wohnung, aber die ARGE - Hartz 4 stelle genehmigt uns den Umzug nicht und wollte unser Ahnliegen auch nicht hören. Wir sind einfach so, ohne weitere Erklärungen fortgeschickt worden.

Bitte helfen Sie uns in Dieser Sache möglichst schnell, da wir nicht mehr wissen was wir noch tun können.

Wir haben auch alle Mängel fotografiert und können alles beweisen.

Außerdem haben wir uns schon einen Anwalt hinzugezogen, aber sie wissen ja bestimmt selbst, wie lange so etwas dauern kann.

Unser momentaner Vermieter zeigt keinerlei Einsicht und fühlt sich im Recht.

Bitte Bitte helfen Sie uns!

Mit freundlichem Gruße

Familie Pfalzgraf

+1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.