Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Anja Schmidt am 16. Januar 2009
1733 Leser · 36 Stimmen (-20 / +16)

Familie

Gleichstellung von Selbstständigen

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

mein Name ist Anja Schmidt und ich würde Ihnen gerne einige Fragen stellen.

Wie kann es sein das Selbständige die sich aufgrund der Selbstständigkeit in den 12 Monaten vor der Geburt kein Gehalt auszahlen konnten auch nur das Mindestelterngeld in Höhe von 300 Euro für ein Jahr erhalten?

Warum wird in Zeitschriften der Krankenkassen mit Erziehungsgeld geworben wenn dies doch nur für Kinder gilt die vor 2007 Geboren sind?

Wieso sind kurzzeitig selbständige Mütter so vom Gesetzgeber in den Finanziellen Dingen so sehr benachteiligt, gerade in der Phase wo finanzielle Hilfe und Sicherheit besonders wichtig wäre?

Es macht mich sehr betroffen und traurig, ich bin nicht mal in der Lage meinem Sohn der nun am 18.1.2009 ein Jahr alt wird ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen, manchmal weiss ich nicht mal wie ich Ihn satt kriegen soll!

Herzliche Grüße
Anja Schmidt

-4

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.