Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor gabriele lübcke am 08. Juni 2009
1639 Leser · 14 Stimmen (-4 / +10)

Kinder und Jugend

hatz 4 und kindergeld

sehr geehrte frau von der leyen,
ich bin im jahr 2008 zum zweiten mal mutter geworden,ich habe vorher viele jahre in einem kleinem unternehmen gearbeitet.mit beendigung meines mutterschutzes ging ich direkt in die hatz 4 -liga über.bekanntermassen ist das bemessungsgeld mehr als knapp kalkuliert.meine frage ist:warum lässt man uns nicht das kindergeld und den unterhaltsvorschuss zum leben??? es wird beides vom bedarf des kindes abgerechnet und übrig bleibt weniger als das minimum zum leben für ein kind.was soll diese schönrechnerei mit der erhöhung vom kindergeld wenns doch gleich wieder genommen wird wo es doch gerade für die ärmsten gedacht ist?
warum stehen wir wie bittsteller in unserer gesellschaft wo wir doch die grösste verantwortung für unser aller zukunft haben und auch erbringen.man traut uns nicht zu dieses geld in unsere kinder zu investiern.
mit hatz 4 ist nicht mal soziales leben möglich,wie einen kindergeburtstag,musikunterricht,gesundes essenund kleidung ist auch nicht drin.ich muss überall bitten.das ist erniedrigent wie wenig resekt uns frauen entgegengebracht wird,vor allem uns alleinerziehenden eltern.es wäre einfacher liese man uns das geld für unsere kinder.
es ist nicht immer in unserer verantwortung in diesem status zu leben.es ist wohl auch sache der politik dafür zu sorgen,dass auch kleine unternehmen "nachwuchs"bekommen können,ohne das der einzelne zum `sozialfall`wird.
ich kenne soo unendlich viele betroffene,das ich mich frage,kann es sich eine gesellschaft leisten so mit seiner zukunft umzugehen.kinder sind unser ganzes potenzial und sollten unbedingt gefordert werden.
ich bin gerne bereit mit ihnen zu reden,zu arbeiten ,auszutauschen und etwas neues zu entwickeln.nur mut,wir brauchen neue wege und lösungen und ich stecke voll damit.
und ich würde mich sehr sehr freuen bald von ihnen zu hören und wünsche mir das sie in unserer aller (betroffener)namen eine baldige unkomplizierte lösung finden ,die unsere situation entlastet.

mit aufrichtigen und besten grüssen
gabriele lübcke,töchter lili carlotta und caroline

+6

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.