Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Benjamin Schülke am 09. Juni 2009
1956 Leser · 22 Stimmen (-7 / +15)

Familie

Kinderfreundliches Deutschland??

Sehr geehrte Frau von der Leyen,
damit Sie mal sehen, wie kinderfreundlich die deutsche Wirtschaft sein kann, schildere ich Ihnen kurz unsere Situation. Mein Frau arbeitet bei einem großen Pharma-Unternehmen in einem Standort mit ca. 400 Mitarbeitern. Unsere Tochter ist jetzt fast 3 und möchte gerne in den Kindergarten gehen. Um die Abholung, bzw. verantwortungsbewußte Versorgung sicherstellen zu können hat meine Frau beantragt, ihre Arbeitszeit auf 30 Stunden zu reduzieren oder wahlweise ein festes Stundemodell einzuführen, das die Abholung sicherstellt. Beides wurde ohne Nennung stichhaltiger Gründe abgelehnt. Die einzuhaltenden Wege und Fristen bei der Beantragung von Teilzeit machen es dem abgebrühten Personalchef leicht die in diesem Bereich unbedarften Eltern zu übervorteilen. Nach Einschaltung von Betriebsrat und der arbeitsrechtlichen Vertretung der Gewerkschaft wurde mitnichten ein gemeinsamer Konsens gesucht, sondern lapidar eine Abfindung angeboten. Wundert es einen da, das sich viele junge Menschen das Kinderkriegen verkneifen???

Mit freundlichen Grüßen
Benjamin Schülke

+8

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.