Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Beantwortet
Autor Silke Nücklaus am 15. Mai 2009
5877 Leser · 163 Stimmen (-16 / +147)

Kinder und Jugend

Kindergarten frei

Sehr geehrte Frau Ministerin von der Leyen,

warum eigentlich muss ich für den Kindergarten zahlen? Schulen kosten doch auch nichts!

Wie unsinnig ist das denn? Von meinem Gehalt bleibt im Prinzip nicht mehr viel übrig, wenn wir bald auch unsere zweite Tochter in den Kindergarten schicken.

Da kann ich theoretisch auch zu Hause bleiben - was aber für mich nicht vorstellbar ist.

Also, warum wird es nicht endlich bundesweit einheitlich geregelt, dass Kindergärten frei sind oder aber zumindest das Jahr vor der Schule überall gebührenfrei ist!

Mit freundlichem Gruß

Silke Nücklaus
Mutter von zwei Kindern

+131

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Ursula von der Leyen am 22. Juni 2009
Ursula von der Leyen

Sehr geehrte Frau Nücklaus,

diese Frage wird mir oft gestellt und aus Sicht der Eltern kann ich sie auch gut verstehen. Im monatlichen Budget vieler Familien sind die Kosten für Kita oder Kindergarten oft ein dicker Brocken. Frühe Bildung darf keine Frage des Geldbeutels sein. Deswegen möchte ich, dass mittelfristig zumindest das letzte Kindergartenjahr vor der Schule überall in Deutschland kostenlos ist. In einigen Ländern wie dem Saarland oder Niedersachsen ist das heute schon so. Dafür sind nach unserem Grundgesetz Länder und Kommunen zuständig. Aus gutem Grund liegen in der Regel Kitagebühren so, dass Familien mit ganz kleinen Einkommen nur geringe Beträge oder gar nichts zahlen müssen. Der Bund ist aber auch nicht untätig: Er unterstützt den Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige in den Ländern mit vier Milliarden Euro.

Mit freundlichen Grüßen