Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Ingrid Ronshausen am 05. Januar 2009
2598 Leser · 59 Stimmen (-32 / +27)

Kinder und Jugend

Kindergeld für ältere Kinder in Ausbildung

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

meine Frage bezieht sich auch die zeitliche Kürzung des Kindergelds. ich würde gerne wissen, weshalb das Kindergeld nur bis zum 25.Lebensjahr bezahlt wird.
Für mich ist die Kürzung vom 27. zum 25. absolut unverständlich, da gerade ältere Kinder in Ausbildung richtig teuer sind.
Wir gehör(t)en eigentlich zum Mittelstand, aber durch unsere drei Kinder sind wir inzwischen finanziell erheblich weiter unten anzusiedeln und an Auslandsaufenthalte, die heute so gerne gesehen werden, ist nicht einmal mehr zu denken.
Wir haben zwei studierende Kinder und das dritte Kind wird 2009 mit einem Studium beginnen und wir werden alle zusammen legen müssen, damit das wirklich geht.
Wenn das Kindergeld für den Ältesten dann gestrichen wird, der vorher eine Lehre gemacht hat, haben wir ein echtes Problem.
Würden wir weniger Steuern bezahlen müssen, wäre dies natürlich auch eine Alternative.
Also lautet meine Endfrage, sehen Sie eine Chance auch die Eltern mit erwachsenen Kindern in Ausbildung zu entlasten? Egal wie!
Ihr Änderungen im Betreuungssystem finde ich ausgezeichnet und hätte mir gewünscht, dass wir diese Möglichkeiten auch schon gehabt hätten - bei mir hieß es immer "Sie brauchen keinen Kindergartenplatz, Sie sind ja verheiratet". Danke, dass Sie diese Änderungen für unsere Enkelkinder durchgesetzt haben.
Mit freundlichen Grüßen Ingrid Ronshausen

-5

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.