Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Dirk Eicher am 17. Januar 2009
2628 Leser · 47 Stimmen (-33 / +14)

Familie

Neue KFZ-Steuer

Sehr geehrte Frau von der Leyen,

Großfamilien wurden durch ihren hohen Tageskonsum bereits mit Erhöhung der Mehrwertsteuer stark belastet. Die Kindergeldleistungen und die nun in Kraft getretenen Erhöhungen begreife ich daher als Mehrwertsteuerausgleich.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie sich im Rahmen der neuen KFZ-Emissionssteuer für Großfamilien einsetzen wollen, die durch Alternativlosigkeit seitens der Autohersteller dazu gezwungen sind, Fahrzeuge mit hohem CO²-Ausstoß zu kaufen und somit weiter finanziell belastet würden.

In unserem Fall steht die Anschaffunng eines neuen Kleinbusses für unsere siebenköpfige Familie an; dieses Problem wird Ihnen nicht ganz fremd sein.
Kein Fahrzeug der Multivanklasse liegt unter 198 mg CO²/km.

Ich bitte sie daher herzlich, auch im Namen meiner Frau, hier eine Son- derregelung zu erstreiten, wie sie in anderen Bereichen wirtschaftlichen Betrieben gewährt werden, wie zum Beispiel der Stahlbranche in puncto Energiekosten.
Lassen Sie bitte nicht zu, daß dieser Steuerentwurf das Unternehmen Großfamilie buchstäblich abwürgt.

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis
und freundlichen Grüßen
Dirk Eicher, Koblenz

-19

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.