Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Lisa Fleischer am 03. September 2009
1642 Leser · 4 Stimmen (-1 / +3)

Kinder und Jugend

Soziale Einrichtungen

Sehr geehrten Damen und Herren, ich habe heute Abend eines der Interviews von Ursula von der Leyen gesehen und war empört. Sie ist der Meinung, dass soziale Einrichtungen vom Staat wirklich den Bedürftigen helfen. Ich weiß allerdings, dass den wenigsten wirklich geholfen wird bzw. weniger als diesen Menschen wirklich zusteht. Die wenigsten Sozialarbeiter in Ihren Einrichtungen interessieren sich wirklich für die Menschen. Sie interessieren sich nur für sich selbst!
Ich hörte bereits von vielen Fällen im Jugendamt von Jugendlichen die völlig verstört um Hilfe baten, doch selbst Suizidgefährdete wurden mit dem Satz "Du bist noch nicht kaputt genug." abgelehnt. Menschen, die ein wirklicher Sozialfall sind und alle Voraussetzungen erfüllen, um vom Staat Hilfe zu bekommen, bekommen die Tür vor der Nase zugeschmissen. Selbst Betteln hilft in diesem "sozialen" Staat kaum noch.
Meine Frage an Ihre Angestellten ( Ich vermute Ursula von der Leyen wird dieses Schreiben nie zu Gesicht bekommen. Wenn doch wäre es ein wirkliches Wunder und ich beginne wieder an Gott zu glauben.) ist nun:
Ist Frau Ursula von der Leyen wirklich der Meinung, dass das sozial ist?
Und allen Menschen, die es verdienen wirklich geholfen wird?

+2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.