Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor K. Kleinschwärzer am 25. August 2009
1553 Leser · 7 Stimmen (-5 / +2)

Familie

Unterhalt von Vater an Tochter

Meine Frage . Finden sie es richtig das ein Vater neben den Unterhalt auch noch für Studienkosten und mehr für die erwachsene Tochter aufkommen muß,wenn die Tochter wegen der Scheidung zu ihren Vater jeglichen Kontakt seit 10 Jahren meidet und nur den Vater als Melkkuh missbraucht. Zur Anmerkung ich habe sämtliche Möglichkeiten seit 10 Jahren versucht einen Kontakt zu finden wobei Unterstützung vom Jugendamt sehr dürftig war. Auch ein Versuch mit Mediatoren scheiterte. Weshalb hat ein Vater nur die Pflicht alles zu zahlen wenn sein Kind volljährig ist aber keine Rechte auf Kontakt zum Kind. Wenn das Kind keinen Kontakt zu ihren Vater will dann sollte auch der Vater von seiner Pflicht zur Zahlung auch entbunden werden. Das wäre meine Meinung. Sie als Familienministerin müssten versuchen ein Gesetz zu Wege zu bringen das auch die Väter zu ihren Recht zu kommen. Für finanzielle Leistungen sind wir gut genug, was es mit unseren Gefühlen aussieht das bleibt auf der Strecke. Ich hoffe auf eine ehrliche Antwort von ihnen
mfg. Klaus Kleinschwärzer

-3

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.