Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Marcus Bürkle am 18. Mai 2009
1760 Leser · 21 Stimmen (-5 / +16)

Kinder und Jugend

Verbotswahn statt sinvoller Nutzung bestehender Gesetze

Sehr geehrte Frau von der Leyen.

Gleich vorne weg, ich stimme Ihnen zu wenn Sie sagen das unsere Kinder das höchste Gut sind welches wir haben.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann sind die "Aktionen" der Politker unter dem Vorwand dies damit bezwecken zu wollen.

Wir haben im Vergleich eines der strengsten Jugendschutzgesezte der Welt. Dennoch scheint es sehr viele Politiker zu geben die der Meinung sind dass es keine andere Moglickeit gibt als Gesetze weiter zu verschärfen und das leider immer öfter mit immer fragwürdigeren Vorhaben.

Gutes Beispiel für den sinnlosen Aktionismus der Politik ist die Erhöhung der Steuern auf Alkopos. Gut die Verkaufzahlen sind wohl weit runter gegangen aber dafür betreibt die Jugend ihr Komasaufen jezt eben mit anderm Hochprozentigem.

Die nächste anstehende Aktion ist die Vergrößerung der USK Freigabe auf Verpackungen. Ich frage mich warum. Glauben Sie nicht das diejenigen die es wissen müssen, die Verkäufer, diese auch in der derzeitigen Größe finden?
Glauben Sie wirklich das Eltern die auf die Altersfreigabe jezt nicht achten das dann plötzlich tun werden?

Auch gerne "diskutiert" wird das Verbot von den sogenanten "Killerspielen"
Über Sinn und unsinn dieser kann ja gerne Geredet werden, das ist "Geschmackssache". Allerdings wird bei der "Diskussion" oft übersehen das Spiele die in dieser "Diskussion" vorkommen in der Regel in Deutschland höchstens eine USK Freigabe von 18 Jahren haben oder gar nicht wie dargestellt in Deutschland erhältlich sind.

Ich könnte das noch lange so fortführen den Beispiele gibt es genug.

Meine Frage ist:
Warum wird nicht endlich was dafür getan das bestehende Gesetze und Regelungen auch befolgt werden?

Hochprozentiger Alkohol darf nur ab 18 verkauft werden. Sie können die Steuern auf einzelne hochprozentige Produkte noch so hoch schrauben, dann saufen die Kids halt was anderes.

USK Freigaben sind gut sichtbar auf Verpackungen angebracht und jeder Verkäufer kann diese finden. Der Strichcode der über den Scanner gezogen wird ist auch nicht größer.

Das Problem ist nicht das es in Deutschland zu lasche Gesezte oder Vorschrifen gibt, das Problem ist das keiner da ist der deren Einhaltung überwacht und durchsezt.
Wo sind denn die Ordnungshüter wenn ne Flasche Wodka oder ein Spiel das erst ab 18 Jahren freigeben ist an nen 14 Jährigen übern Ladentisch wandert?
Warum gibt es keine regelmässigen Kontrollen von Ordnungshütern die mal an der Kasse prüfen was da an unsere Kinder verkauft wird?
Warum ließt man nie in der Zeitung das eine große Handelkette wegen mehfacher Verletzung des Jugenschutzgeseztes seiner Mitarbeiter ein paar Millionen zahlen muß?
Warum werden Eltern und Lehrer die ihrer Aufsichtspflicht nicht nachkommen nicht strenger in die Pflicht genommen?

Ich sage ihnen warum, weil kein Geld von der Politik in die entsprechenden Staatsorgane fließt.
Solange keine Ordungshüter da sind die prüfen was in Kneipen an Jugendliche übern Tresen geht, wird Alkohol an Minderjährige ausgegeben.
Solange keine Ordnunghüter da sind die prüfen was für Spiele oder Filme im "Media Markt" an Minderjährige verkauft werden, werden diese auch an Spiele/Filme mit "Freigabe ab 18" kommen.
Solange Eltern/Lehrer die ihre Aufsichtspflicht verletzen keinen Besuch vom Jugendamt oder der Polizei befürchten müssen, werden sie daran nichts ändern.

Stellen sie ein Schild "30 Kmh" auf ne Landstraße, solange da keiner reglemässig "blizt" wird sich kaum wer dran halten.

Sie wollen was für unsere Kinder tun? dann sorgen Sie dafür das genügend Geld dahin kommt wo es nötig ist um die Gesezte die für deren Schutz da sind auch umgesezt werden. Noch mehr Gesetze oder Verbote die dann eh keiner kontroliert werden keinem helfen und sind reine Heuchelei.

+11

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.