Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor Christine Kecht am 07. Januar 2009
7381 Leser · 231 Stimmen (-60 / +171)

Kinder und Jugend

Wie wehre ich mich als Bürger gegen Behördenwillkür?

Sehr geehrte Frau Ministerin

Ich kämpfe seit Monaten mit einer Sachbearbeiterin der Familienkasse, bzw dem Phantom Callcenter Familienkasse, um das Kindergeld für meinen Sohn Lukas, welcher sich nachweislich in Ausbildung befindet.
Warum wurde einer bekannten Familie, in exakt der gleichen Situation, das Kindergeld lückenlos weitergezahlt, der Familie die Möglichkeit gegeben alle nötigen An - und Verträge nachzureichen und meine Bitte dahingehend, unter Hinweis auf meine angespannte finanzielle Lage als alleinerziehende Mutter von drei Kindern, immer wieder abgeschmettert?
Zudem benötigt dieses Amt acht Wochen um mir mitzuteilen, daß nun noch ein Formular augefüllt werden müsse und man mit weiteren acht Wochen rechnen müsse..
Hilfe! Ist das Behördenwillkür, Dienst nach Vorschrift oder Machtspielchen einer genervten Sachbearbeiterin?
An wen wende ich mich? Wer hilft in so einem Fall schnell und unbürokratisch?
Uns tun die fehlenden 154 Euro, bzw mittlerweile 462 Euro, weh und es ist entwürdigend so darum kämpfen zu müssen.

Mit freundlichen Grüßen

C.Kecht.

+111

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.