Liebe Leserinnen und Leser,

Dietmar Woidke übernahm das Amt des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg nach dem Rücktritt von Matthias Platzeck. Er führte den bestehenden Bürgerdialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in Brandenburg fort. Bis zu den Landtagswahlen im September 2014 beantwortete er auf der Plattform direktzu Woidke 1.548 Anliegen, die von 13.662 Nutzern gelesen wurden.

Auf Facebook wird Herr Woidke weiterhin regelmäßig über politische Ereignisse im Land Brandenburg informieren und für den transparenten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern bereitstehen.

Archiviert
Autor Matthias Neumann am 03. März 2014
3615 Leser · 159 Stimmen (-9 / +150) · 1 Kommentar

Wirtschaft

Ihr mangelndes Bekenntnis zum BER

Sehr geehrter Herr Woidke,

als bislang treuer SPD-Anhänger muss ich mich doch immer mehr wundern: Können Sie mir einmal erklären, warum am zukünftigen BER strengere Schallschutzmaßnahmen gelten sollen als an allen anderen Airports in Deutschland und Europa? Nach dem Gerichtsbeschluss wird in den Häusern Studioqualität verlangt, die sich technisch kaum umsetzen lässt. Es kann nicht sein, dass 14.000 Haushalte über die Entwicklung einer Region mit 5 Millionen Menschen entscheiden. Ich dachte die SPD steht auch für wirtschaftliche Kompetenz und nicht für Wutbürgertum!!! Mittlerweile höre ich von den Grünen deutlichere Bekenntnisse zum BER als von Ihnen... Brandenburg war und ist ein wichtiger Luftverkehrsstandort in der Welt. Und die meisten Brandenburger sind historisch bedingt begeisterte Anhänger des Luftverkehrs. Das werden Sie auf der nächsten ILA wieder sehen... Sie sind dabei, einen weiteren Wähler zu verlieren, sollten Sie nicht ein klares Bekenntnis zum dem Projekt abgeben. Vielleicht erkundigen Sie sich einmal in Hessen oder Bayern, welche Prosperität der Luftverkehr schafft. Oder fragen Sie die Bürger in Berlin-Reinickendorf, wie schlimm Luftverkehr wirklich ist. Die vermissen TXL heute schon. Bürger zu schützen, ist ok. Aber dass Minderheiten über die Entwicklung ganzer Regionen entscheiden, kann nicht ok sein!

MfG
Matthias Neumann

+141

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Öffnen