Liebe Nutzer, auf dieser Plattform können keine Beiträge mehr eingestellt und darüber abgestimmt werden und es werden keine Antworten mehr erfolgen. Die Amtszeit von Harald Wolf als Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat am 24. November 2011 geendet, er steht folglich nicht mehr zur Beantwortung Ihrer Beiträge zur Verfügung. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung.

Abstimmungszeit beendet
Autor Birgit Preuss am 01. September 2011
5987 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Berlin Pass nur für Hartz IV Empfänger

Sehr geehrter Herr Wolf,

das Thema Berlin Pass nur für Hartz IV Empfänger interessiert und fuchst mich z.Zt. sehr. Ich beziehe ALG I und liege kaum merklich über dem Hartz IV - Regelsatz.

Leider bekomme ich genau aus diesem Grund keinen Berlin-Pass. Trotzdem soll ich die GEZ Gebühren entrichten und das normale Berliner Monatsticket AB für 74,-- € kaufen. Ich frage mich, wie soll ich ein Bewerbungsgespräch wahrnehmen, dass nicht in meine unmittelbaren Wilmersdorfer Umgebung liegt, wenn es in Strömen regnet und ich kein Geld mehr für die BVG habe.

Auch die Freistellung der GEZ Gebühren wird mir verweigert. Ich denke, dass der Berlin-Pass dafür geschaffen wurde, dass erwerbslose Bürger von Berlin noch am sozialen Leben teilnehmen können. Zum Beispiel würde ich auch gerne mal Schwimmen gehen. Doch ohne den Berlin Pass ist mir genau diese Menschenwürde genommen worden. Ich kann als Arbeitssuchende nur zu hause sitzen und TV sehen. Ich frage mich auch, wie soll man mit so einem geringfügigen Einkommen wie ich es habe seine Internet-Rechnung noch bezahlen?

So komme ich niemals mehr zu einem Job in Berlin und kann also bis Ende Januar 2012 warten bis ich endlich erlösenderweise Hartz IV - Empfänger geworden bin. Bis dahin bin ich auch gerne bereit meine Schulden mittlerweile im Knast abzusitzen, damit ich wenigstens auf Kosten der Steuerzahler verfüttert werde. Zum Glück gibt es noch die Berliner Tafel. Da wurde ich heute echt glücklich gemacht.

Es tut mir wirklich Leid, dass hier Recht und Gerechtigkeit weit voneinander liegen. Es kann doch nicht angehen, dass für die Empfänger von ALG I - die damit effektiv weniger Geld in der Tasche haben als ein ALG II Empfänger keine Zwischenlösung mit Vergünstigungen gefunden werden kann.???

Ich würde mich freuen von Ihnen einen Vorschlag zu hören. Im RBB Fernsehen wurde veröffentlicht, dass Haushalte unter 900,-- € netto Einkommen das Recht haben zu einem Sozialmarkt zu gehen. Warum trifft das nicht auch auf den Erhalt des Berlin Passes zu ?

Ich verbleibe mit freunlichen Grüßen
Birgit Preuss