Liebe Nutzer, auf dieser Plattform können keine Beiträge mehr eingestellt und darüber abgestimmt werden und es werden keine Antworten mehr erfolgen. Die Amtszeit von Harald Wolf als Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat am 24. November 2011 geendet, er steht folglich nicht mehr zur Beantwortung Ihrer Beiträge zur Verfügung. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung.

Abstimmungszeit beendet
Autor Stephan Gerrer am 12. September 2011
4987 Leser · 0 Kommentare

Aktuelles

Gewalt gegen Polizisten

Sehr geehrter Herr Wolf,

ich wohne in Neukölln/Kreuzberg. Nicht gerade Charlottenburg oder Mitte. Was mir inzwischen gerade am Wochenende auffällt, ist die zunehmende Brutalität nicht nur unbeteiligten U-Bahnfahrgästen oder Passanten gegenüber. Schlimm ist auch die Gewalt gegen Ordnungshütern. Ich konnte mit eigenen Augen sehen, wie eine „Horde“ junger Männer auf einen Hinweis eines Polizeibeamten mit Gewalt antworteten und die beiden Kollegen bedrängten und schlugen, ehe sie die Flucht ergriffen.

(Zitat Spiegel Online: In Stadtteilen wie Berlin-Wedding oder Duisburg-Marxloh ist es schon fast zum Volkssport geworden, Polizisten zu drangsalieren. Dort sind es meist junge Zuwanderer, die Recht und Gesetz für sich beanspruchen. – Antwort eines Polizisten: "Da überlegst du dir ganz genau, ob du in bestimmten Situationen wirklich anhältst und einschreitest - oder ob du so tust, als hättest du nichts gesehen oder gehört.")

Berlin spart nicht nur Polizeibeamte ein, nein die wenigen die sich Berlin noch leisten kann, leiden unter ihrem Job.

Sind härtere Strafen zur Abschreckung nicht angebracht?
Meine Frage besteht aus zwei Teilen. Warum spart der Senat an der Sicherheit in der Stadt und was gedenkt der Senat gegen Gewalt gegen Polizisten zu tun?

Mit freundliche Grüßen