Liebe Nutzer, auf dieser Plattform können keine Beiträge mehr eingestellt und darüber abgestimmt werden und es werden keine Antworten mehr erfolgen. Die Amtszeit von Harald Wolf als Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat am 24. November 2011 geendet, er steht folglich nicht mehr zur Beantwortung Ihrer Beiträge zur Verfügung. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Eugen Siwon am 04. Juli 2008
27772 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Verwendung von

Sehr geehrter Herr Wolf,

eine Frage zur aktuellen Verwendung der in 2006 aus Brüssel freigegebenen 875 Millionen Euro aus dem Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) , im besonderen für die dem Handlungsfeld Wissen zugeteilten 277 Millionen Euro.

Warum wurde z.B. das IBB-Förderprogramm "BWB betriebliche Weiterbildung" ersatzlos gestrichen ?

Finden diese Mittel anderweitig Verwendung ?

Mit freundlichen Grüssen

Eugen Siwon
Geschäftsinhaber IT-Ingenieurbüro Vasquez Systemlösungen
Berlin Prenzlauer Berg

Antwort
von Harald Wolf am 10. September 2008
Harald Wolf

Sehr geehrter Herr Siwon,

zunächst: es handelt sich bei den von Ihnen angesprochenen Mitteln nicht um EFRE-, sondern um ESF-Mittel. Das Förderprogramm Betriebliche Weiterbildung (BWB), das ausschließlich IT-Anpassungsfortbildungen förderte und aus ESF-Mitteln der abgelaufenen Strukturfondsförderperiode finanziert wurde, ist nicht gestrichen worden, sondern die Richtlinien für das Programm sind ausgelaufen. Übergangsweise steht für die beiden Jahre 2007 und 2008 das Förderprogramm Unternehmensorientierte Weiterbildung zur Verfügung, das weiter gefasst ist als BWB und Fortbildungen im Zusammenhang mit betriebsorganisatorischen Änderungen und der Erstellung neuer Produkte fördert. Die Fördertatbestände des ausgelaufenen Programms BWB sind übergangsweise in 2007 und 2008 auch hier finanzierbar. Durchgeführt wird dies durch die Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH, Oranienburger Straße 65, 10117 Berlin. Neue Vorhaben der unternehmensorientierten Weiterbildung im Rahmen der neuen ESF-Strukturfondsförderperiode müssen die Anforderungen des ESF-Begleitausschusses aus der ersten Jahreshälfte 2008, und zwar insbesondere die Qualitätsanforderungen an Bildungsträger, sowie Vorgaben der Europäischen Kommission an die Kontrolle der zweckentsprechenden Verwendung der ESF-Mittel berücksichtigen.

Förderungen der neuen Strukturfondsförderperiode, die die genannten Vorgaben erfüllen und die sich auf die Berliner Kompetenzfelder Biotechnologie, Medizin-technik, Verkehrssystemtechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie/Medien sowie optische Technologien konzentrieren, stehen ab 2009 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen!

Harald Wolf