Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Heinrich Schömann am 06. Oktober 2015
3967 Leser · 9 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

So nicht weiter

Sehr geehrte Fr. Merkel,
zur Information Mail an Hr. Seehofer:

Sehr geehrter Hr. Seehofer,
ich wähle seit 37 Jahren CDU.
Aus meiner/unserer Sicht versagt die bis dato geschätzte Fr. Merkel in der Flüchtlingsfrage komplett.
Ich/wir folgen Ihrer sog. „harten Haltung“.
Bitte lassen Sie es nicht zu dass Deutschland dauerhaft (Ende nicht absehbar) von Flüchtlingen u. deren Nachzug (man schätzt hier den Faktor 4–8 !; bei neu geschätzten 1,5 Mill. dieses Jahr 2015 wären wir bereits in einem 2-stelligen Millionenbereich! Was ist mit 2016 ff. ?) überrollt werden, zum klaren Nachteil von sozial schwachen Deutschen (Wohnungsmarkt, Arbeitsmarktförderung etc.).
Diese Deutschen sind uns nun mal sehr viel näher als Wirtschaftsflüchtlinge z. Bsp. aus dem Westbalkan, und das sollten auch Fr. Merkel u. andere CDU-Politiker eindeutig klarstellen! Ich/wir haben keine Lust mehr auf schwammige, mehrdeutige, unklare Antworten.
So kann es nicht weitergehen. Sollte sich die CDU nicht zu einer klaren Haltung, hier konkret Stop an der Grenze/ Obergrenze Flüchtlingsaufnahme, wie ja in anderen EU-Ländern problemlos praktiziert, durchringen, keine konkreten Sofort-Maßnahmen ergreifen, werden wir gezwungen sein, mangels Alternative AfD zu wählen.
Das würden ich/wir nicht gerne machen, aber es bleibt wohl keine Wahl. Wir sind nicht bereit, Fr. Merkels Wohlbefinden zu unterstützen zu Lasten anderer. Es tut uns leid, nein! Bitte, bleiben Sie bei Ihrer Linie, u. lassen sich nicht von den abstrusen Haltungen Pseudo-Intellektuellen/ praxisfremden Grünen (Fr. Roth, Hr. Beck, Fr. Göring-Eckhardt etc.) irritieren. Sie haben mit Ihrer Haltung die Unterstützung von vielen CDU Leuten, seien Sie sicher. Und wir sind keine „Rechten“!

Kommentare (9)Schließen

  1. Autor Carola Gleinig
    am 06. Oktober 2015
    1.

    Ja friedliche Demos ,aber momentan fehlt der Anfang dazu..wer startet momentan so eine Aktion ????...aller Anfang ist schwer und das Schönreden in allen Medien nimmt keine Ende....und der REST ist rechts...schwarz oder weiß ..dazwischen wird nix zugelassen....über unsere Presse und die anderen Medien..alles schon mal da gewesen...

  2. Autor Erhard Jakob
    am 06. Oktober 2015
    2.

    Wenn es so weiter geht, geht es in den Abgrund.
    Wenn die AfD an die Regierung kommt, dann
    geht es noch schneller in Richtung
    Abgrund.

  3. Autor Uwe Schmidt
    am 19. Oktober 2015
    3.

    In diesem Zusammenhang bitte ich Frau Merkel zurückzutreten.
    Die Interessen von der Mehrheit der deutschen Bevölkerung werden aus meiner Sicht in dieser Frage komplett ignoriert.
    Wir brauchen einen Zaun an unserer Grenze, dass steht für mich fest.
    Selbst der Besuch in der Türkei bringt gar nichts. Wir verlieren nur Zeit.

  4. Autor ines schreiber
    am 21. Oktober 2015
    4.

    Uwe, im Prinzip, stimme ich zu......aber die Suppe muß sie schon selber auslöffeln....

  5. Autor Katja Hirschbeck
    am 31. Oktober 2015
    5.

    Wenn man Demo gegen Merkel eingibt
    Nur Negativdemos der Pegida
    WIR HABEN ALLEN GRUND FUER EINE DEMO
    SO WIE BEI TTIP
    GIBT ES FRIEDLICHE DEMOS GEGEN UNSERE
    REGIERUNG

  6. Autor Daniel Böck
    am 03. November 2015
    6.

    Ein Rücktritt der Kanzlerin würde ich auch befürworten. Doch davor sollte man erstmal wissen, wer der Nachfolger wird...

  7. Autor I. Schramm
    am 04. November 2015
    7.

    Ohne Obergrenze kommen wir nicht weiter.

    http://www.nytimes.com/2015/11/01/world/europe/a-mass-mig...

  8. Autor Christian Adrion
    am 08. November 2015
    8.

    Es gibt nur in Deutschland keine Obergrenze!!!!
    Sonst in keinem weiteren Land dieser Welt.
    So etwas nennt man realitätsfern.

  9. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.