Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Konrad Jahn am 02. September 2016
3707 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Armenienresolution

Wie ich in einem Artikel des Focus lesen konnte, plant die Bundesregierung angeblich auf Distanz zur Armenienresolution zu gehen. Ich halte das für eine Mißachtung des Wählerwillens, da der Wähler durch das Parlament präsentiert wird. Plant die Regierung tatsächlich aus opportunistischen Gründen eine derartige Erklärung abzugeben? Ich werde Sie dann nicht mehr weiter unterstützen. Ich bin seit 30 Jahren CSU-Mitglied, gewähltes Mitglied im Gemeinderat und habe Sie bisher immer verteidigt. In meinem Umfeld stelle ich fest, dass vor allem Ihre Haltung zu Erdogan dazu führt, dass immer mehr Wähler der Christlichen Union den Rücken kehren.

Mit freundlichen Grüßen

Konrad Jahn