Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor W. Schallert am 24. März 2017
2805 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

Beziehung zur Türkei

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
für Ihre bisherige Haltung bezüglich der verbalen Angriffe des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan konnte ich bisher Verständnis aufbringen.
Nach seiner erneuten verbalen Entgleisung auf einer Veranstaltung in Ankara:
"Wenn Sie sich weiterhin so verhalten - gemeint die Europäer - , dann wird morgen weltweit, kein Bürger des Westens in Sicherheit und Frieden die Straßen betreten können"
Das zielt m.E. auch auf uns deutsche Staatsbürger zu, die. eine Reise in die türkei planen. Für mich käme dies ohnehin derzeit nicht in Frage.
Ich halte es jedoch für dringend erforderlich, im Hinblich auf die Sicherheit für uns Deutschem, auf diese schon sehr direkte direkte Drohung mit einer Reisewarnung für die Türkei seitens der Bundesregierung zu reagieren.
Hierzu fordre ich Sie sehr nachdrücklich auf.

Mit freundlichem Gruß und alle Gute für Ihre weirtere schwierige Arbeit für Deutschland
Ihr Wolfgang Schallert