Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Petra Keyser am 21. September 2017
2038 Leser · 1 Kommentar

Außenpolitik

Politische Situation in Nigeria und Flüchtlingsthema

Seehr Geehrte Frau Kanzlerin,

ich schreibe in Bezug auf die momentane Situation in Nigeria. Wie sie wissen, ist der jetztige Präsident Buhari der Meinung,ein Nigeria zu regieren unter seinen politiischen bzw. religiösen Einsichten. Damit wird das Ibo Volk des ehemahlliges Biafraland extreme Benachtteiligt. Die Menschen haben keine Strassen, kein Strom, eine unglaubliche Inflation, und, vor allem, ein unfassbare Menge von Aussichtslosigkeit. Da bleibt nur noch das feste Glauben an Gott und die Hoffnung.

In Ihrem TV duell haben Sie gesagt, wie wichtig es ist, gerade in den afrikanischen Ländern vorort einzugreifen.
Die illegalen Aktionen seitens Präsident Buhari, in dem er das Militär einsetzt, um Zivilen Proteste mit Gewalt zu unterbinden, beinhalten Schläge, Folter, Spott und sogar den Tot der Ibo Menschen.

Nun frage ich Sie, warum schauen wir zu, wie der nächste Völkerkrieg heranwächst? Der gleiche Krieg, der vor fast 60 Jahren über 1 Million Ibo Menschen auf dem Gewissen hat.
All das in einem Land mit so unheimlich viele Resourcen. Chevron und Shell bedanken sich.

Ich unterstütze, respektiere, und honoriere Ihre Haltung gegenüber der Flüchtlingssituation. Ich bin selber tätig als Business English Trainer an einer Technischen Hochschule. Die Arbeit zu beschreiben sprengt den Rahmen dieser Mail. :-)
Ich hoffe Sie haben Zeit und Ruhe um diese Mail zu lesen und können mein Appell klar und deutlich erkennen. Ich bitte Sie, helfen Sie den Leuten in Nigeria, insbesondere die ibo Volk.
Ich freue mich auf Ihre Meinung und Rückmeldung, und, vor allem, eine Aktion.
Alles Liebe
Petra

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Sascha Hanson
    am 22. September 2017
    1.

    Sehr geehrte Frau Keyser,

    ich finde Frau Dr. Merkel hat im Moement genug zu tun sich um ihr eigenes Volk zu kümmern, danach Europa weil Deutschland ja zu Europa gehört.

    Ich finde es aber toll das Sie sich Gedanken machen um andere Menschen, noch dazu die ganz weit weg ein schwieriges Leben führen müssen und so wie es ausschaut keine Menschenrechte haben, die wir geniesen dürfen.
    Durch Ihren Beitrag werden die Leser hier, wenn es sie interessiert, auch mal informiert und zum Nachdenken gebracht.

    Ob Frau Dr. Merkel unsere Beiträge zu lesen bekommt ist aber fraglich, weil ich glaube unsere Anliegen werden von Vertretern beantwortet die von Frau Dr. Merkel beauftragt werden. Aber habe die Hoffnung das ALLE unsere Anliegen, kurz und bündig zumindest, ihr mitgeteilt werden damit Frau Merkel informiert wird was manchen Bürgern in Deutschland beschäftigt.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.