Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Bärbel Leppelt am 19. Juli 2016
2033 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Und nun?

Die Kanzlerin direkt

Sehr geehrte Frau Frau Merkel,

Jetzt ist es geschehen!

In meinem Anliegen "Ich bin besorgt über das Verhalten von Herrn Erdogan" habe ich die Geschehnisse schon geahnt.

"ich bin zutiefst besorgt über die Entwicklung des Verhaltens von Herrn Erdogan. Ich glaube zwar das nicht die ganze türkischen Bevölkerung dessen Meinung teilt, aber leider werden dort demokratische Strukturen abgeschafft, und es gibt Fanatiker, die wie wir wissen, keine Grenzen kennen. Nun werden demokratisch gewählte deutsche Politiker, andersdenkende im eigenen Land und bald auch jeder andersdenkende Europäer bedroht."

Was genau können wir jetzt für die demokratische Bewegung in der Türkei tun? Besonders wichtig: Aber auch für die in Deutschland lebenden Türken mit demokratischen Gedanken?Die Hetzjagd hat begonnen und wird auch an Grenzen nicht aufhören. Anscheinend lagen die Listen der Regimegegner schon bereit. Schon sehr interessant...ein kontrollierter Putsch? Scheint fast so als wäre man vorbereitet gewesen und hat die Putschisten bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gewähren lassen. Wäre es so gewesen hätte man bewusst das Leben von Menschen aufs Spiel gesetzt.

Was können wir tun?

Mit freundlichen Grüßen
B. Leppelt