Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Erika Schmedemann

  • Geburtstag
    1951
  • Land
    Deutschland
  • Stadt
    Berlin
  • Beschreibung

    Ich bin von Beruf Sozialpädagogin und Montessori-Pädagogin. Arbeite aus Beru-
    fung und Überzeugung seit 25 Jahren als Tagesmutter mit 4-5Kindern, bzw. mit
    meiner Tochter mit 8 Kindern hauptsächlich nach der Montessori-Pädagogik. Es ist unser
    Anliegen die Kinder, ob sie schüchtern oder hyperaktiv sind, zu sozialen und selbstbe-
    wußten Menschen zu erziehen. Das Faszinierende ist, daß wir mit Fotos immer wieder
    belegen können, daß diese "tiefe Konzentration" von M.Montessori "Polarisation der Aufmerksam-
    keit" genannt, bei den meisten Kindern stattgefunden hat. Das bestätigt die Wirksamkeit dieses
    pädagogischen Konzeptes, denn letztendlich soll ja jedes Kind "schulreif", d.h. fähig sein, sich ohne
    äußere Ablenkung auf seine Aufgaben konzentrieren zu können und verschiedene Kompetenzen
    erlangt zu haben. Diese Pädagogik wird schon vom Säuglingsalter an in den skandinavischen Ländern
    praktiziert und deshalb sind diese Länder auch führend bei der Pisa-Studie. In Deutschland, bzw. Berlin gibt es
    erst seit 1988 den "Montessori-Verein" Berlin-Brandenburg. Leider müssen die Kursteilnehmer den "Montesso-
    ri-Diplomkurs" selbst bezahlen und nebenberuflich am Wochenende in 1 1/2 Jahren besuchen. Es hat sich in
    den letzten in Deutschland durchgeführten Studien wiederherausgestellt wie wirksam und nachhaltig diese Pä-
    dagogik bei den Kindern und Jugendlichen ist. Es wäre wünschenswert, wenn z.B. im Fernsehen, wie früher,
    über die "Reformpädagogen" in Deutschland, Europa und der Welt gezeigt und darüber diskutiert würde.
    In der Oberschule schon "Pädagogik und Psychologie" als Fach gewählt werden könnte und damit wieder die
    Wichtigkeit dieser Persönlichkeitsbildung und das trotz bisher "schlechter Bezahlung" und "Anerkennung" so drin-
    gend gebrauchte pädagogische und qualifizierte Personal nachwächst.

Beiträge

Platz Titel Leser Datum

Kururlaub für Tagesmütter Auf Ursula von der Leyen zum Thema Sonstiges

3400 06.04.2009

Der Benutzer hat noch keine Kommentare veröffentlicht.