Sehr geehrte Nutzer von direktzu.de/vonderleyen. Diese Plattform ist aufgrund des Wechsels an der Spitze des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Dorothea Böning

  • Geburtstag
    1955
  • Land
    Deutschland
  • Bundesland
    NRW
  • Stadt
    Hürth
  • Beschreibung

    ich bin als selbständige Tagespflegeperson in Hürth tätig. Aufgrund des neuen KIbiz sollen die unter 3jährigen in Zukunft nur noch in den Kitas betreut werden. Wir in der qualifizierten Tagespflege und auch die Eltern der unter 3jährigen, fordern eine individuelle Betreuung in kleinen altersgerechten Gruppen nach §22,2 in Verbindung mit qualifizierten Fachkräften, was durchaus Kinderpflegerinnen und Tagesmütter sein können, denn diese haben sich gerade für die Förderung der unter 3 jährigen qualifiziert.
    Es wäre schön, wenn es ein Gesetz gäbe das für die Tagespflege auch eine Tagesmutter als Fachkraft für die Betreuung einer Gruppe von 0-3 jährigen in einer Kita eingesetzt werden könnte.
    Die Kommunen sollten in die Pflicht genommen werden ihre Träger dazu anzuhalten die die Betreuung und Förderung der Kleinsten den Kräften zu überlassen, die sich dafür qualifiziert haben und dazu gehören auch die Tagesmütter.

Beiträge

Platz Titel Leser Datum

Förderung in der Tagespflege Auf Ursula von der Leyen zum Thema Kinder und Jugend

3245 08.06.2009

Der Benutzer hat noch keine Kommentare veröffentlicht.